Große Runde, Kleiner Fuchs

Am Donnerstagabend noch eine größere Runde laufen, warum nicht? Galgenberg, Heide, Baumannsgraben, Heinrichsweg und über Bermsgrün zurück.

Galgenberg

Der Holzapfelbaum auf dem Galgenberg ist umgekippt.

Baumannsgraben: Ins Grüne!

Heinrichsweg

Eibenstocker Straße Richtung Sosa, S 274

Kleiner Fuchs auf dem Feldweg nach Bermsgrün

Und noch mal Galgenberg

Mittagssonne und freie Sicht

Heute war zwar Dienstag, aber auf den üblichen Spazierwegen – wie dem Heinrichweg – war schon mittags ungewöhnlich viel Betrieb, das Wetter war einfach zu schön …

In der Heide hat man jetzt vom Baumannsgraben aus freie Sicht aufs Ärztehaus – denn die großen Fichten, die an der Hinterfront standen, sind alle gefällt worden.

Stadt und Land

Ein Vorteil einer Kleinstadt: Man muss nie weit laufen, wenn man von den Häusern weg ins Grüne will.

P1040912

Den Galgenberg hoch

P1040913

P1040916

Alibi-Wolke

P1040922

Heinrichweg, Blick zum Wohngebiet Heide

P1040923

Baumannsgraben

P1040926

Stadt und Land, Neubauten und Feldarbeit

P1040928

Grünfläche am Ärztehaus Heide, ehemals Groß-Gut

P1040929

P1040837

Kein Moos, sondern?

Galgenberg, Bockauer Weg, Heinrichweg. Und ein Sonnenuntergang

In der Überschrift steht schon mal wieder alles drin, bloß der Baumannsgraben fehlt, davon gibt’s auch Fotos.

P1040214

Galgenberg also

P1040216

P1040217

P1040219

P1040220

P1040225

Bockauer Weg

P1040228

P1040229

P1040234

P1040235

P1040236

P1040246

P1040248

Heinrichweg bzw. Kuhstallweg – mit neugierigen Kühen

P1040250

Kann man ja verstehen, dass sie gucken, sie haben sicher wenig Abwechslung …

P1040252

P1040267

P1040269

Baumannsgraben

P1040278

Von BaumannsGRABEN kann auch nicht mehr die Rede sein, das ist mittlerweile ein stinknormaler Weg, bei dem man wahrscheinlich aufpassen muss, dass er nicht irgendwann ganz kahl, ohne Bäume und Sträucher, daliegt, so wie er rechts und links von den Feldern bedrängt wird …