Konzert des Brecht-Gymnasium-Chors auf dem Weihnachtsmarkt

Heute am frühen Abend hatte der Chor des Bertolt-Brecht-Gymnasiums Schwarzenberg seinen Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt, etwa 75 Minuten ging das Konzert unter Leitung der Musiklehrer Christel Hupke und Frank Gräßler.

Das Programm war abwechslungsreich und kam beim großen Publikum auf dem Marktplatz sehr gut an, Weihnachtslieder von „Leise rieselt der Schnee“ über „Hallelujah“ und „Happy Xmas (War Is Over)“ bis „Weihnachten in der Familie“.

Auf der Bahnhofstraße hoch zum Weihnachtsmarkt

Wer mit Bus oder Bahn in Schwarzenberg ankommt und zum Weihnachtsmarkt will, hat einen schönen Weg. Immer die Bahnhofstraße entlang, den Bahnhofsberg hinauf bis in die Altstadt. Unten beim Busbahnhof steht ein Baum mit Lichterketten, dann ist da die Pyramide des Schnitzvereins, in allen Häusern am Weg leuchten Schwibbögen am Fenster und der Bahnhofsberg zieht sich auch nicht allzu sehr, da in den Kauen Licht ist und die großen Weihnachtsfiguren hämmern, sägen usw.

In der Altstadt warten nicht nur die Weihnachtsmarktstände, sondern auch die Läden sind länger geöffnet, es lohnt sich, mal reinzuschauen. Was zu gucken gibt es am Meißner Glockenspiel bei den Märchenschaukästen, die sind nicht nur für Kinder spannend. Ob die Kinder heute noch alle Märchen erkennen?

Am heutigen Montag sang ab etwa 17 Uhr der Chor des Bertolt-Brecht-Gymnasiums auf der Bühne am Markt, auch in diesem Jahr unter der Leitung der beiden Musiklehrer Christel Hupke und Frank Gräßler, die ein Weihnachtskonzert mit Liedern auf Englisch und Deutsch querbeet zusammengestellt haben.

p1130322

Bahnhofstraße, Pyramide des Schnitzvereins

p1130323

Weihnachtsberg

p1130325 p1130330 p1130332 p1130333 p1130334

Märchenschaukästen am Meißner Glockenspiel

p1130341

Auftritt des Brecht-Gymnasium-Chors am Montag auf dem Weihnachtsmarkt

p1130346 p1130347 p1130352