Der zweite Vollmond im Juli

Zwei Mal Vollmond in einem Monat ist wohl ziemlich selten, in diesem Juli hatten wir das. Am 2. Juli war es warm, eine richtig schöne Sommernacht. Am 31. Juli dagegen war es ziemlich kühl und der Vollmond war zwar nett, aber den hatte man ja erst vor ein paar gefühlt Tagen und tatsächlich Wochen gesehen …

DSC02056

DSC02057

DSC02070

Vollmond

Am 2. Juli war eine dieser warmen Sommernächte und zugleich Vollmond. Also lief ich kurz vor Mitternacht los, um den Mond zu erwischen. Durch die Altstadt, bergauf, bergab. Es war ein bisschen verzaubert, dieser riesige Mond, die Wärme, die Dunkelheit, die Stadt. Der nächste Vollmond ist schon am 31. Juli.

DSC01110

Steinweg

DSC01101

DSC01112

Oberes Tor

DSC01126

Alte Schneeberger Straße

Dunkel war’s, der Mond schien helle

Am Donnerstagabend war ich auf dem Weg zur Galerie Rademann, wo Daniel Bachman ab 20 Uhr Gitarre spielen sollte. Es wurde gerade dunkel, der Mond schien hell und spendete ein seltsames Licht. In der Altstadt war es, als hätte es einen in ein anderes, dunkles Jahrhundert verschlagen, und wer sich gruseln wollte, fand beste Voraussetzungen dafür.