Altstadt, Schloss und Schwarzenberger Edelweiß

Heute ist das R.SA-Festival auf der Waldbühne und von Mittag bis Nachmittag war in der Altstadt „Oldietag“ mit kostenlosen Stadtführungen, Musik und offenen Läden. Ich hab mir das kurz angeschaut und bin dann weiter in die Vorstadt, auf der Brücke überm Schwarzwasser sind die Blumenkästen frisch bepflanzt, mit Schloss und Kirche im Hintergrund sieht das schon schön aus.

Und was derzeit noch an allen Ecken und Enden in der Stadt blüht: das Schwarzenberger Edelweiß. Das ja nichts mit dem Alpen-Edelweiß zu tun hat, sondern eine spanische Wucherblume ist. Klingt nicht so toll, ist aber ganz hübsch. Ich hab es an der Herrenmühle und in der alten Schneeberger Straße fotografiert.

Und zu guter Letzt noch ein Blick vom Steinweg auf die Altstadt mit Schloss und Kirche. Ist wohl eines der am meisten fotografierten Motive in der Stadt. Kein Wunder …

Gesucht: Vorschläge fürs „Schwarzenberger Edelweiß“ 2018

Die Ehrennadel „Schwarzenberger Edelweiß“ verleiht die Stadt jährlich an Personen, „die sich um das gesellschaftliche, politische, kulturelle, religiöse, soziale, sportliche oder wirtschaftliche Leben in Schwarzenberg besonders verdient gemacht oder durch ihr Wirken das Ansehen der Stadt gemehrt haben“, ist auf der Website von Schwarzenberg zu lesen.

Vorschläge für 2018 können mit Begründung bis zum 31. Juli 2018 bei der Stadtverwaltung Schwarzenberg, Oberbürgermeisterin, Straße der Einheit 20, 08340 Schwarzenberg eingereicht werden.

Für Rückfragen steht Katrin Hübner, Sachgebietsleiterin Öffentlichkeitsarbeit / Innerer Service, Telefon 03774 266150 zur Verfügung.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Vorschläge fürs „Schwarzenberger Edelweiß“ 2017

Die Ehrennadel „Schwarzenberger Edelweiß“ verleiht die Stadt jährlich an Personen, „die sich um das gesellschaftliche, politische, kulturelle, religiöse, soziale, sportliche oder wirtschaftliche Leben in Schwarzenberg besonders verdient gemacht oder durch ihr Wirken das Ansehen der Stadt gemehrt haben“, ist auf der Website von Schwarzenberg zu lesen.

Vorschläge für 2017 können mit Begründung noch bis zum 31. Juli 2017 bei der Stadtverwaltung Schwarzenberg, Straße der Einheit 20, 08340 Schwarzenberg eingereicht werden.

Für Rückfragen steht Katrin Hübner, Sachgebietsleiterin Öffentlichkeitsarbeit / Innerer Service, Telefon 03774 266150 zur Verfügung.

-> Infos: www.schwarzenberg.de

Kamille oder Schwarzenberger Edelweiß, das ist die Frage

Ja, das sogenannte Schwarzenberger Edelweiß blüht zurzeit wieder, und zugleich die Kamille. Die Blüten ähneln einander – wer kein Experte ist, es aber trotzdem gern wissen will, nehme eine Blüte und zerreibe sie, wie Kamille duftet, weiß ja jeder, oder?

Zuerst: Kamille beim Eiskeller in der Alten Schneeberger Straße:

Kamille

Absperrung vor dem Eiskeller, der bald abgerissen werden soll.

Kamille

Schneeberger Straße 6, das Zeichen vom Schwarzenberger Weltladen, der einige Jahre im Eiskeller seinen Sitz hatte.

Kamille

Die Einfahrt zum Eiskeller

Kamille

Und die zwei folgenden Fotos: Schwarzenberger Edelweiß am Kratzbeersteig:

Schwarzenberger Edelweiß

Schwarzenberger Edelweiß

Schwarzenberger Edelweiß

Es blüht wieder, das olle Schwarzenberger Edelweiß – die Wucherblume, die ihren Namen verdient, da sie auch an den stinkendsten Straßen und auf dem felsigsten Untergrund wächst.

Ist sie schön, diese Blume? Nun ja, vielleicht. Aber jedenfalls heißt das größte Schwarzenberger Fest (auch) nach ihr: das Schwarzenberger Altstadt- und Edelweißfest. Dieses Jahr ist es am 18. und 19. August, wie gehabt mit Mittelaltermarkt, Musik, Fränkischem Weinfest und etlichen anderen netten Dingen.

Ach ja, und der weibliche Teil der Schwarzenberger Symbolfiguren heißt: Burgfräulein Edelweiß. Hier ist ein Foto von Ritter Rost, äh, Ritter Georg und seiner aktuellen Dame: www.schwarzenberg-blog.de.

Schwarzenberger Edelweiß an der Eibenstocker Straße

Es blüht! Das Schwarzenberger Edelweiß

Das Schwarzenberger Altstadt- und Edelweißfest (ja, es heißt nicht nur Altstadtfest, obwohl eigentlich kaum jemand Edelweißfest sagt – oder?) steht quasi vor der Tür, da fiel mir neulich auf, dass das berühmt-berüchtigte, sagenumwobene Schwarzenberger Edelweiß wieder blüht. Mitte des 19. Jahrhunderts soll diese Wucherblume in der Rinde der Korkeiche von Spanien nach Deutschland gelangt sein. Und nun blüht sie hier… Und blüht …

Schwarzenberger Edelweiß

Schwarzenberger Edelweiß

Schwarzenberger Edelweiß