Porsche feiert 120 Jahre Werkzeugbau in Schwarzenberg

Diesen Samstag, den 25. August 2018, lädt Porsche Werkzeugbau zum Familienfest anlässlich des Jubiläums „120 Jahre Werkzeugbau am Standort Schwarzenberg“ ein.

Ab 19 Uhr ist die Veranstaltung öffentlich, der Eintritt ist frei. Es wird einiges geboten:

  • Musikprogramm mit DJ im Festzelt
  • 19 bis 20 Uhr: Marchingband Cakewalkin‘ Babies aus Leipzig: Stücke der 20er Jahre und aktuelle Songs u. a. von Tom Jones, Blood, Sweat & Tears oder der Rebirth Brass Band in der Besetzung Trompete, Saxophon, Posaune, Sousaphon, Banjo und Schlagzeug -> http://cakewalkinbabies.com
  • 21 bis 23 Uhr: DJ-Duo Stereoact mit Liedern wie „Die immer lacht“, „Kling Klang“ und „Der Himmel reißt auf“-> www.stereoact.de

120 Jahre Werkzeugbau in Schwarzenberg – ein kurzer Rückblick:

Das Werk wurde 1898 als metallverarbeitender Handwerksbetrieb gegründet. Von dem Unternehmen ging die Entwicklung von Schneid- und Umformwerkzeugen für die Automobilindustrie aus, sodass man von ihm als „Wiege des Großwerkzeugbaus“ in Deutschland spricht.

1938 begann im Schwarzenberger Werk, in der damaligen ESEM (Erzgebirgische Schnittwerkzeug- und Maschinenfabrik Schwarzenberg), die Fertigung der Werkzeuge für den ersten VW Käfer.

Nach dem Zweiten Weltkrieg bestimmte der VEB Formenbau Schwarzenberg maßgeblich die Entwicklung des Karosseriewerkzeugbaus in der DDR mit.

1993 wurde aus der Formenbau GmbH Schwarzenberg die Kuka Werkzeugbau Schwarzenberg GmbH.

Am 3. August 2015 wurde das Unternehmen als 100%ige Tochter der Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG übernommen und firmiert sich nun als Porsche Werkzeugbau GmbH. Am Standort sind derzeit ca. 480 Mitarbeiter beschäftigt.

-> Info: Porsche Werkzeugbau GmbH, www.porsche-werkzeugbau.com