Olympia-Kinos Schwarzenberg: Im Oktober wieder Licht an?

Noch mal die Freie Presse: Am 31. August 2011 berichtete sie, dass das Unternehmen Ring-Kino die Olympia-Kinos eventuell schon im Oktober wieder eröffnen könnte. Im Zeitungsartikel im Lokalteil ist von einer Petition die Rede, die „von mehr als 300 Leuten“ unterstützt worden sei.

Falls es um die Petition geht, für die ich auch im Blog die Werbetrommel gerührt habe: Das waren insgesamt über 900 Stimmen, davon 314 aus Schwarzenberg. Zu diesen 314 aus Schwarzenberg kamen noch Stimmen aus Annaberg, Breitenbrunn, Grünhain-Beierfeld, Johanngeorgenstadt usw. Die alle unter den Tisch fallen zu lassen, finde ich schon – seltsam.

Aber die Petition wurde zur Kenntnis genommen im Rathaus, und wenn es im Oktober weitergeht mit dem Kino – dann freu ich mich ne Runde und plane schon mal den nächsten Besuch. :-)

Über 900 Stimmen! Petition für Olympia-Kinos in Schwarzenberg beendet

1000 Stimmen sind es nicht geworden – nicht ganz. Sondern: 951.

Am 7. Juli wurde die Online-Petition geschlossen, am 8. Juli haben die Initiatoren sie bei der Stadtverwaltung Schwarzenberg eingereicht. Ich zitiere:

Die Petition wurde heute an stadtverwaltung@schwarzenberg.de weitergeleitet. Zum aktuellen Stand im Kino kann noch nicht viel gesagt werden. Genaue Infos fehlen. Herr Pelzer vom Theaterbau Thalheim, Betreiber der Kinos in Aue und Merseburg bemüht sich sehr um das Kino. Scheinbar sind die Verhandlungen mit Besitzern, Vermietern und anderen wichtigen Personen schwer bis unmöglich. Es soll auch noch andere Interessenten geben, die werden ähnliche Probleme haben.

Denkbar schlecht war die plötzliche Schließung. Eine Übergabe bei laufendem Betrieb wäre der bessere Weg gewesen. In dem jetzigen Zustand kann das Kino nicht mehr eröffnet werden. Es muss von Grund auf neu saniert werden. Ein Weiterbetrieb durch Herrn Pelzer wäre aus jetziger Sicht die beste Lösung, da er das entsprechende Knowhow und die passenden Firmen im Rücken gleich mitbringt. Hoffen wir das Beste und wünschen den potentiellen Interessenten viel Glück bei den Bemühungen um das Schwarzenberger Kino. Vielen Dank an alle Unterzeichner der Petition. Mal sehen ob es hilft…

Das Schwarzenberger Kino-Team (Zitat-Quelle)

Was mich wundert, ist, dass sich scheinbar kein einziger Politiker, ob nun von den GRÜNEN, der CDU, FDP, SPD, den LINKEN usw., dafür interessiert, ob es weiter ein Kino in der Stadt gibt – oder nicht. Vielleicht habe ich da auch etwas verpasst?

Aber über Brücken, schützenswerte Wiesen und Tourismus lässt sich wohl netter reden als über die Kultur in der eigenen Stadt. Es sind ja nur die Schwarzenberger, die hier leben, Kinder und Jugendliche, die jetzt nach Aue, Zwickau, Chemnitz fahren oder gefahren werden dürfen, wenn sie z.B. „Harry Potter 7/2“ sehen wollen, der diese Woche anläuft.

Ich hoffe, dass das letzte Wort zum Kino noch nicht gesprochen ist und wir in Zukunft wieder ein eigenes Kino haben werden!