Musiksommer 2018 in der St. Georgenkirche Schwarzenberg

Hoher Besuch in Schwarzenberg: Der Dresdner Kreuzchor eröffnet heute unter Leitung des Kreuzkantors Roderich Kreile den Musiksommer 2018 in der St. Georgenkirche.

Zwei Monate lang, bis einschließlich 27. August, findet in St. Georgen jeden Montag um 19.30 Uhr ein Musiksommerkonzert statt, mit Eintrittspreisen ab 5 bis 10 Euro an der Abendkasse.

Das Programm gibt es als Flyer unter anderem in der Stadtinformation, aber auch online auf der Website der St. Georgenkirche: www.st-georgen-schwarzenberg.de

Musiksommer der St. Georgenkirche mit Ensemble amarcord eröffnet

Der Musiksommer 2017 der St. Georgenkirche Schwarzenberg wurde heute mit einem spannenden Konzert eröffnet: Die fünf Mitglieder des Vokalensembles amarcord aus Leipzig sangen „Madrigales y Ensaladas“, begleitet von Hille Perl (Viola da gamba), Lee Santana (Vihuella und Citra), Christoph Sommer (Theorbe und Gitarre) und Michael Metzler (Percussion).

Der Musiksommer geht bis zum 18. September 2017, jeden Montag 19.30 Uhr gibt es in St. Georgen ein Konzert, unter anderem mit dem Posaunenquartett „OPUS 4“ (26. Juni), dem Duo „La Vigna“ (10. Juli) und der Gruppe „Aufwind“ (21. August).

Das Programm auf Papier ist z. B. in der Stadtinformation, in der St. Georgenkirche und im Rathaus erhältlich, und auf der Website der Kirche kann man die Konzerte auch nachschauen. Karten bekommt man jeweils ab 18.30 Uhr an der Abendkasse, für das Abschlusskonzert mit dem Dresdner Kammerchor unter Leitung von Hans-Christoph Rademann auch im Vorverkauf.

www.st-georgen-schwarzenberg.de/jahresprogramm-2017.html

Ensemble amarcord und Gäste in der St. Georgenkirche

Am kommenden Montag, den 19. Juni, wird in der St. Georgenkirche Schwarzenberg der Musiksommer 2017 eröffnet. Und zwar mit einem Weltklasse-Vokalensemble: amarcord aus Leipzig.

Mit von der Partie bei dem Konzert „Madrigales y Ensaladas“ sind Hille Perl (Viola da gamba), Lee Santana (Vihuella und Citra), Christoph Sommer (Theorbe und Gitarre) und Michael Metzler (Percussion).

Der Vorverkauf läuft schon seit März, Karten gibt es im Pfarramt, in der Stadtinformation und im Musikhaus Philipp.

Los geht es 19.30 Uhr.

-> Infos: www.st-georgen-schwarzenberg.de, www.amarcord.de

Was bringt der Sommer?

Pünktlich mit dem Sommeranfang am 21. Juni ist jetzt wirklich Sommer, mit Temperaturen, bei denen man sich ans Meer wünscht. Die Sommerferien stehen vor der Tür und mal sehen, wie dieser Sommer wird.

In Schwarzenberg ist am ersten Juliwochenende, 2. und 3. Juli, jeweils von 11 bis 18 Uhr Töpfermarkt, und vom 19. bis zum 21. August Altstadtfest, zum ersten Mal nicht nur am Samstag und Sonntag, sondern es geht bereits am Freitag los.

In der St. Georgenkirche gibt es im Juli und August wieder jeden Montag ein Musiksommer-Konzert, Beginn ist stets 19.30 Uhr, Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Für zwei Konzerte läuft der Kartenvorverkauf bereits, und zwar für das Eröffnungskonzert am 7. Juli mit Avi Avital und dem Vogler Quartett und für den 22. August, wenn Sarah Kaiser und Band „Paul-Gerhardt-Choräle in neuem Gewand“ präsentieren.

Der Sommer bringt natürlich auch die lauen Sommerabende, die perfekt zum Spazierengehen sind. Endlich prallt die Sonne nicht mehr herunter und es ist ein wenig kühler, aber immer noch so warm, dass die Luft sich anfühlt wie eine zweite Haut.

P1070095

Steinweg mit Blick Richtung Altstadt und aufs Abendrot

P1070096

P1070097

Der Totenstein ist zurzeit voller Fingerhut und Schwarzenberger Edelweiß. Sieht in echt noch schöner aus.

P1070103

Lichter auf dem Marktplatz

P1070106

Laterne und Katze, alte Schneeberger Straße

Musiksommer 2015 in der St. Georgenkirche Schwarzenberg

Mitte Juni tauchten in der Altstadt die ersten Plakate auf, die für den Musiksommer 2015 in der St. Georgenkirche Schwarzenberg werben. Vom 6. Juli bis zum 24. August – acht Wochen lang – steht in St. Georgen wieder jeder Montag im Zeichen sommerlicher Musik.

Die Konzerte beginnen jeweils 19.30 Uhr. Karten gibt es für 5 Euro ab 18.30 Uhr an der Abendkasse. Bei drei Konzerten ist der Eintritt teurer.

  • 6. Juli 2015, Eröffnugnskonzert: Bläserquintett Harmonic Brass aus München, Eintritt im Vorverkauf 10, 12 oder 14 Euro, an der Abendkasse 12, 14 oder 16 Euro
  • 13. Juli 2015: duo mélange, Almut Unger (Flöte) und Thomas Laukel (Marimba, Vibraphon), Eintritt 5 Euro, Karten ab 18.30 Uhr an der Abendkasse
  • 20. Juli 2015: Nonett der hmt – der Hochschule für Musik und Theater Rostock – mit Flöte, Oboe, Klarinette, Horn, Fagott, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass, Eintritt 5 Euro, Karten ab 18.30 Uhr an der Abendkasse
  • 27. Juli 2015: Orgel und Gesang, Musik von Barock bis Pop und Jazz mit Mirjam und Martin Tuchscherer (stammt aus Schwarzenberg) aus Halle/Saale, Thema: „OrgelStimme“, Eintritt 5 Euro, Karten ab 18.30 Uhr an der Abendkasse
  • 3. August 2015: Sächsischer Kammerchor, Dirigent Fabian Enders, zu hören sind unter anderem Motetten von Johann Sebastian Bach und Johann Hermann Schein, Eintritt 5 Euro, Karten ab 18.30 Uhr an der Abendkasse
  • 10. August 2015: Benefizkonzert für die neuen Glocken in St. Georgen, ein buntes Programm mit Annerose Roth, Luise Egermann, Jürgen Leonhardt, Bernd Epperlein, Siegfried Kaufmann sowie Cornelia und Matthias Schubert, Eintritt 5 Euro, Karten ab 18.30 Uhr an der Abendkasse
  • 17. August 2015: Trompete und Orgel mit Ludwig Güttler und Friedrich Kircheis, Werke von Johann Sebastian Bach, John Loeillet, Gotffried August Homilius, Pavel Josef Vejvanovský, Dieterich Buxtehude und anderen. Karten von 12 bis 28 Euro
  • 24. August 2015, Abschlusskonzert: Capella Fidicinia aus Leipzig, Leitung Prof. Dr. Martin Krumbiegel, „Meine Freundin, du bist schön – Hohelied-Vertonungen des 15. bis 17. Jahrunderts“, Eintritt 10 Euro, Karten ab 18.30 Uhr an der Abendkasse

www.st-georgen-schwarzenberg.de

DSC00270_musiksommer

Musiksommer-Plakat an einer Haustür in der Unteren Schloßstraße

DSC00281_musiksommer

Musiksommer-Aufkleber an einer Heckscheibe

ensemble amarcord am 7. Juli in der St. Georgenkirche Schwarzenberg

In der zweiten Juliwoche beginnen wieder die Sommermusiken in St. Georgen, immer montags um 19.30 Uhr gibt es ein Konzert, das letzte wird am 25. August stattfinden.

Den Konzertsommer eröffnet am Montag, den 7. Juli 2014, das ensemble amarcord aus Leipzig. Seit 1992 gibt es das Vokalensemble, von Anfang an dabei sind Frank Ozimek (Bariton), Daniel Knauft (Bass) und Holger Krause (Bass); Wolfram Lattke (Tenor) kam 1995 dazu, Robert Pohlers (Tenor) 2014.

Über die Jahre haben die ehemaligen Thomaner etliche Alben herausgebracht und viele Preise gewonnen, darunter zweimal den ECHO Klassik. Die Titel der Alben spiegeln das breitgefächerte Repertoire wider, ein paar Beispiele: „The Book of Madrigals“ (2007), „album français“ (2008), „Coming Home for Christmas“ (2011), „Johann Sebastian Bach – Die Motetten“ (2012), „Folks & Tales“ (2013). Das ensemble amarcord war 1997 auch Initiator des Internationalen Festivals für Vokalmusik „a cappella“, das seit 2003 jährlich stattfindet.

((Ich habe amarcord schon etliche Male live gehört, es war immer ein Erlebnis. Dass sie in Schwarzenberg auftreten, ist natürlich genial. Und ich bin sicher: Es wird toll!))

Eintrittskarten im Vorverkauf im Pfarramt St. Georgen, im Musikhaus Philipp und in der Tourist-Information Schwarzenberg, Restkarten an der Abendkasse.

www.amarcord.de

IMG_2372