Burger in Aue, keine Burger in Schwarzenberg

Es hieß ja mal, Burger King interessiere sich für einen Standort in Schwarzenberg beim Ring-Center, dort, wo jetzt der Edeka-Parkplatz ist, gegenüber vom Neustädter Hof (dem Hotel), 2009 war es wohl. Es hätte was draus werden können, wurde aber nichts, da das Burger-King-Drive-in dann 22 Uhr hätte schließen müssen, wegen des Hotels („Schallschutz“), und das wollten die Burger-King-Interessenten nicht (schrieb die Lokalzeitung damals).

Ich wüsste zu gern, was da im Hintergrund so alles gelaufen ist, denn hätte Burger King die richtigen Fürsprecher in der lokalen Politik und Wirtschaft gehabt, wäre sicher einiges möglich gewesen. Es stellt sich auch gar nicht die Frage, ob Schwarzenberg einen Fast-Food-Imbiss braucht – genug Schwarzenberger werden die Frage mit Ja beantworten und auch Touristen hätten wohl nichts dagegen, denn die suchen in Schwarzenberg nach 22 Uhr in der Regel vergebens nach einem Lokal, in dem sie auch zu später Stunde noch etwas Warmes zu essen bekommen.

Die Schwarzenberger, die mal keine Lust auf heimische, griechische oder italienische Küche haben, sondern pappigen Einheitsbrei essen und Cola trinken wollen, Essen, das sie genau so (vermutlich) in jedem Land der Erde bekommen, dürfen nach Aue fahren und ihr Geld dort lassen. Aber ein Fast-Food-Imbiss im idyllischen Schwarzenberg, der „Perle des Erzgebirges“, das wäre ja … unerhört gewesen. Oder?

McDonald's Aue

McDonald’s in Aue: Mo bis Do von 7 bis 1 Uhr, Fr und Sa von 7 bis 3 Uhr und So von 8 bis 1 Uhr geöffnet. Wo gibt es so was in Schwarzenberg?