Ryan Lee Crosby & Blind Joe Black live in Schwarzenberg

Vor einem Jahr war Ryan Lee Crosby aus Boston, Massachusetts, schon mal in Schwarzenberg, zusammen mit Allysen Callery, und die beiden sorgten mit ihren Stimmen und dem Gitarrenspiel für einen unvergesslichen Abend in der Galerie Rademann.

Diesmal hatte Ryan Lee Crosby Blind Joe Black dabei, der überraschenderweise deutsch sprach, aber englisch sang und mit seinen Interpretationen von 30er-Jahre-Mountain-Music und Blues ohne Mikro und Verstärker die Zuhörerinnen und Zuhörer mitriss.

Ryan Lee Crosby nutzte dann Mikro und Verstärker, sodass man sich erst mal wieder einhören musste, er sang Songs seines neuen Albums „Busker On the Broad Highway“, seine Stimme war intensiv wie immer, mit erstaunlichem Spektrum, wenn auch etwas zurückgenommen, richtig präsent klang für mich erst die Zugabe, ein Lied, das ich vom letzten Jahr kannte, „Institution Blues“.

DSC01719

DSC01720

DSC01721

Blind Joe Black

DSC01725

DSC01728

Ryan Lee Crosby

DSC01731

DSC01737

DSC01739

Ryan Lee Crosby & Blind Joe Black live in Schwarzenberg

Am Montag, den 12. Oktober 2015, gibt es endlich wieder ein Konzert in der Galerie Rademann, diesmal mit Ryan Lee Crosby und Blind Joe Black, der eine spielt Gitarre, der andere Banjo – und dass Ryan Lee Crosby eine Wahnsinnsstimme hat, wissen manche noch vom letzten Jahr (Artikel zum Konzert 2014 hier: klick).

20 Uhr geht es los. Der Eintritt ist freiwillig, Plätze sind begrenzt. Das Konzert präsentiert Dying for Bad Music.

Galerie Rademann, Marktgässchen 3, 08340 Schwarzenberg, www.galerie-rademann.de

12102015_RyanLeeCrosby-Kopie