Fußweg Gartenstraße – Hofgarten: neue Sträucher

Der Fußweg am Zentralfriedhof, zwischen Kutzscherberg und Hofgarten, war ja Ende letzten Jahres eine Baustelle und wurde neu asphaltiert. An den Rändern ist es noch immer kahl, das neue Gras muss erst mal wachsen. Aber diese Woche wurden neue Sträucher gepflanzt, langsam wird’s …

Ostermarkt am Ostermontag (1. April 2018)

Das allerschönste Wetter war am heutigen Ostersonntag nicht, aber ein bisschen Schneeregen gehört ja fast dazu, wenn Ostermarkt ist …

Es war trotzdem einiges los in der Altstadt, und morgen soll das Wetter besser werden, von 11 bis 18 Uhr ist dann der Ostermarkt wieder geöffnet.

Springbrunnen und Blüten

Der Springbrunnen beim Meißner Glockenspiel führte schon vor dem Ostermarkt wieder Wasser, beim Springbrunnen auf dem Marktplatz dauerte es etwas länger. Zum Ostermarkt gehörte der Markt zum Bühnenbereich, dort standen Tische und Bänke, also musste der Springbrunnen noch bisschen warten. Aber jetzt!

Nach etlichen aprilwettrigen Tagen mit Regen, Schnee und Kälte war es heute richtig sonnig und warm. Bei Sonne und blauem Himmel sehen all die frischen Blüten noch schöner aus, also gibts davon auch ein paar Fotos.

Gottesdienst mit Band am 23. April in der St. Georgenkirche

Sonntags 10 Uhr ist Gottesdienst in der St. Georgenkirche Schwarzenberg, Woche für Woche. Doch am Sonntag, den 23. April 2017, ist das einmal anders. Dann beginnt der Gottesdienst erst 17 Uhr, und er wird auch etwas anders ablaufen und sich um Fragen drehen wie „Warum gerade Jesus“ und „Bist du bereit, deinen Horizont zu erweitern“.

www.st-georgen-schwarzenberg.de

Ostermarkt in Schwarzenberg am Ostersonntag (Ostern 2017)

Aprilwetter gabs heute zunächst beim Ostermarkt, die ganze Palette von Sonnenschein über Regen bis Schnee. Ab dem Nachmittag dann aber durchgängig blauer Himmel und Sonne, perfekt.

Auf dem Marktplatz war Bühnenprogramm, Kinder konnten in der Stadtinformation und im Schlossmuseum Perla Castrum basteln, am Springbrunnen beim Meißner Glockenspiel war Kinderschminken, und dort stand auch das Riesenosterei zum Bemalen.