„Camera Obscura“: Ausstellung von Lukas Schilling und Lukas Meier in Schneeberg

Am Mittwoch, den 20. Juli 2016, eröffnet 19 Uhr in der Itze-Galerie, Obere Zobelgasse 12, 08289 Schneeberg, eine neue Ausstellung – mit Fotos von Lukas Meier und mechanischen Skulpturen von Lukas Schilling.

Lukas Schilling ist in Schwarzenberg kein Unbekannter: Er nahm letztes Jahr an der art-figura teil und gewann mit seinem „Wellenschlag“ den Publikumspreis.

Ein paar Worte von ihm zur Ausstellung in Schneeberg:

„Beide Aussteller sind bzw. waren Studenten an der Angewandten Kunst Schneeberg und sind vor allem freikünstlerisch aktiv.

Die Ausstellung unter dem Namen „Camera Obscura“ beschäftigt sich mit der menschlichen Wahrnehmung und den Mechanismen, welche in den Tiefen der Psyche wirken. Camera Obscura, was wörtlich übersetzt „die dunkle Kammer“ bedeutet, ist ein Sinnbild für die menschliche Wahrnehmung. Die Welt wird meist nur schemenhaft erkannt, gleich einer unscharfen Fotografie, und oft entdeckt man im eigenen Inneren Unvermutetes.

Die Ausstellung lädt dazu ein, den eigenen Blick auf die Welt infrage zu stellen, in die Tiefe zu tauchen und ans Licht zu bringen, was im Verborgenen schlummert.“

Die Ausstellung ist bis zum 30. Oktober 2016 zu sehen.

Foto und kurzer Bericht zum „Wellenschlag“ im Blog: klick

A6finaleFlyerDRUCKschilling