September am Ottenstein (und neue Land-Art)

Der Ottenstein ist noch ziemlich grün, bloß am Felsrand zur Badwiese hin sind schon einige Bäume kahl wegen der extremen Trockenheit in den Sommermonaten. Zu sehen gab es trotzdem genug, allein der blaue Himmel, das tolle Licht – und natürlich neue Land-Art an einigen Bäumen.

Das ist ein Projekt der Eckert-Schulen unter Leitung von Lydia Schönberg, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kreieren vergängliche Kunst an Bäumen vor allem mit Naturmaterialien, also Beeren, Blättern, Zweigen, Kastanien …