Schwarzenberger Weihnachtsmarkt am Mittwoch

Am Mittwoch bin ich abends kurz über den Marktplatz gelaufen, da bekommt man ja schon die volle Portion Lichter und manchmal auch Musik. Auf der Bühne standen die Crandorfer Musikanten und am Geländer vor ihnen ein paar Kinder, denen es unten auf dem Platz vor der Bühne wohl nicht laut genug war. Lustige Eltern, die ihre Kinder da hochschicken, aber man muss ja nicht alles verstehen.

Also ein paar Fotos gemacht und weitergegangen, am Montag ist der Trubel schon wieder vorbei und man wird nur noch die Leute sehen, die die Buden und die Bühne abbauen …

IMG_0415

Bühne am Markt, die Crandorfer Musikanten spielen auf

IMG_0417

Ratskeller

IMG_0418

Weihnachtsbaum 2014

IMG_0420

Blick vom Unteren Tor / Eibenstocker Straße zum Marktplatz

6 Gedanken zu „Schwarzenberger Weihnachtsmarkt am Mittwoch

  1. Die Kinder werden nicht hochgeschickt, sie wollen unbedingt da hoch. Zumindest war das bei meinen Beiden so. :)

  2. Dürfen sie auch auf die Bühne, wenn sie im Theater usw. sind und da hochwollen? ;)

  3. Nein, das brauchen sie auch nicht, weil sie im Theater auf ihren Sitzplätzen alles sehen können. Aber an dieser relativ hohen Bühne haben sie davor gar nix gesehen. Ausserdem hat es den Musikanten sichtlich Spaß gemacht, dass sie junge Zuschauer mit echter Begeisterung direkt vor sich hatten. Die meisten haben sich darüber gefreut. Sicherlich mehr, als über die zurückhaltenden Erwachsenen, die in reichlich Sicherheitsabstand Stellung genommen haben. :)

  4. Hallo, danke fürs Antworten. :)

    Ich habe im Theater, im Kino usw. andere Erfahrungen gemacht, da können Kinder leider oft nicht alles sehen – wenn Erwachsene vor ihnen sitzen. Trotzdem bleiben sie auf ihrem Platz.

    Was auf der Bühne am Markt ablief, konnten Kinder sehr gut sehen, wenn sie unten auf dem Platz davor- oder an der Seite standen. Das Geländer war ja vorn offen, man konnte durchschauen. Dafür haben die anderen Zuschauer, Kinder inklusive, die unten auf dem Marktplatz standen, nur die Rücken der Kinder gesehen, die oben auf der Bühne am Geländer lehnten. Was ich nicht rücksichtsvoll finde. Und es können nun mal nicht sämtliche Zuschauer auf die Bühne, damit sie auch alles sehen und nah dran sind. ;)

    Ob die Musiker Spaß an ihrem Geländerpublikum hatten, kann ich nicht beurteilen, ich habe nicht mit ihnen geredet. Ich hätte eher gedacht, dass es sie stört, wenn direkt vor ihren Nasen Kinder die Bühne hoch- und runterrennen und sich auch mal kampeln. :)

    Das war auch das einzige Mal, dass ich während einer Aufführung Kinder auf der Bühne gesehen habe. Aber: Das alles ist sowieso unterm Strich total egal, es kümmert keinen wirklich, es ist vorbei und gegessen. Interessant finde ich auch gar nicht unbedingt diese konkrete Situation an jenem Mittwoch, sondern dass man das durchaus abstrakter diskutieren kann mit Hinblick z. B. auf die Goldene Regel.

    Und nun endlich zum Schlusswort: Danke für deine bzw. Ihre Sichtweise und fürs Kommentieren überhaupt. Find ich immer schön, wenn ich Lebenszeichen von Leserinnen und Lesern bekomme und das Bloggen nicht so einseitig ist. :)

  5. Ich (37) lese tatsächlich jeden einzelnen Beitrag von dir und muss sagen, dass ich nicht unbedingt jede Sichtweise teile, im Großen und Ganzen aber sehr froh bin, dass es jemanden gibt, der seine Freizeit so liebevoll aufopfert. Vorallem beim kritischen Hinterfragen von manchen Sachverhalten (Baumfällarbeiten, Bauarbeiten) dachte ich sehr oft, dass es manchmal etwas zu kritisch gesehen wird. Aber im Endeffekt fand ich es auch sehr gut, dass du dann Herrn Arnold interviewed hast und auch an der Waldbeschau teilgenommen hast. Das war eine großartige Sachen, die ich zB. bei der Freien Presse sehr vermisse. Das ist invesitgativer Journalismus im kleinen Rahmen, wie er viel öfter vorkommen sollte. Vielen Dank dafür!

    Wenn es gewünscht ist, schreibe ich gerne mehr Kommentare zu deinen Beiträgen und Bildern. Auch wenn ich nicht immer der gleichen Ansicht bin, so finde ich deinen Blog aber trotzdem sehr bereichernd und informativ. Vielen Dank!

  6. Oha, jetzt fehlen mir bisschen die Worte, es ist nett, so was zu lesen. :) Ich versuche zwar, halbwegs objektiv zu sein und nicht vorschnell zu urteilen, aber ein bisschen Kritik finde ich auch nicht verkehrt. Und sobald man eine Meinung vertritt, wird es viele andere geben, die anders denken bzw. anderer Meinung sind. Das ist gut so, alles andere wäre eher bedenklich. Ich kann ja auch nur über das schreiben, was ich selbst sehe, beobachte, erlebe, weiß, manchmal erfahre ich später noch Dinge, die meine Sichtweise ändern, aber damit kann man ja offen umgehen und auch wieder darüber bloggen … ;)
    Wie gesagt, ich finde Kommentare gut, aber mach dir keinen Druck deswegen, wenn du magst, wenn du mehr Informationen hast, etwas völlig verquer findest usw., dann gern. :)

Kommentare sind geschlossen.