Schlossmuseum Perla Castrum: Einblicke und Ausblicke

In die Renovierung der Schlossmuseumsräume und die Neugestaltung der Ausstellung wurde viel Geld investiert. Eröffnung von „Perla Castrum“ war letztes Jahr während des Weihnachtsmarkts, am 6. Dezember 2014. Es war also an der Zeit, dass ich mir das auch mal anschaute.

Hinterher, beim Sichten der vielen Fotos, fiel mir auf, dass ich etwa zur Hälfte Bilder von der Ausstellung und durchs Fenster nach draußen geknipst hatte. Das Museum ist eben nicht in einem beliebigen Gebäude untergebracht, sondern in einem Schloss, von dem man einen genialen Ausblick auf die Umgebung hat. Leider sind die Fenster zum Teil verstellt. Vielleicht wäre es möglich gewesen, die Ausstellung und das Schloss als Ausstellungsort organischer zu verbinden. Aber dazu und zur Ausstellung sollte sich jede und jeder eine eigene Meinung bilden. Hier sind ein paar Eindrücke.

Schlossmuseum Perla Castrum im Schloss Schwarzenberg, Obere Schloßstraße 36, 08340 Schwarzenberg

  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
  • Eintritt: Kinder bis 6 Jahre frei, Erwachsene 6 Euro, ermäßigt 3 Euro

IMG_4929

Schloss Schwarzenberg

IMG_4746

Blick vom Schlosshof die Obere Schloßstraße hinunter

IMG_4752

Der Eingang des Schlossmuseums

IMG_4744

Noch ein wenig provisorisch?

IMG_4926

„Perla Castrum – ein Schloss voller Geschichte“

IMG_4924

Hier wird der Eintritt bezahlt.

IMG_4837

Der Aufbau: 1 – Heimat, 2 – Handwerk und Gewerbe, 3 – Stadtgeschichte und 4 – Turm

IMG_4916

In diesen Schränken sind Schnitzereien von Harry Schmidt zu sehen. In Bermsgrün fand ich sie ansprechender präsentiert, und dort waren natürlich ungleich mehr Exponate ausgestellt.

IMG_4767

Ein magnetischer Schwibbogen zum Selbstgestalten

IMG_4770

IMG_4775

IMG_4780

IMG_4787

IMG_4790

IMG_4825

IMG_4826

IMG_4829

IMG_4844

IMG_4863

IMG_4872

IMG_4873

Geräte aus den Krauß-Werken

IMG_4879