Samstags halb 12 in der Schwarzenberger Altstadt

Samstag, der 10. März 2012, am frühen Mittag, gegen 11.30 Uhr, war ich in der Altstadt. Das Wetter war okay, kein Regen. Auch keine Sonne, aber doch ganz angenehm. Die Geschäfte in der Altstadt waren auf, die meisten haben bis 12 Uhr geöffnet, manche bis 13 oder sogar 14 Uhr.

Ich hab ein paar Fotos gemacht – falls sich jemand fragen sollte, warum keine Menschen auf den Fotos sind: Da waren so gut wie keine. Samstagvormittag ist doch eigentlich ein guter Zeitpunkt zum Bummeln und Einkaufen – die Arbeitswoche vorbei, die Geschäfte noch offen. Und der Kauflandparkplatz war voll, wie ich wenig später sah, es saßen also nicht alle beim Mittagessen. ;-)

War die Altstadt eigentlich schon immer so verlassen? Oder ist das erst so, seit es das Kaufland gibt? Und welche Geschäfte könnten die Leute dieser Tage in die Altstadt ziehen, was würde uns zum Bummeln bringen?

Ratskeller, 11.36 Uhr am Samstag.

Autos sind da, Leute eher nicht. Die alte Leier.

Kleiner Spielplatz ohne Kinder.

Auch niemand zu sehen …

Und nochmal niemand.

Auf dem Bahnhofsberg sind endlich die Weihnachtsfiguren weg und die Türen zu: In neun Monaten geht die Weihnachtsfröhlichkeit wieder von vorn los.

2 Gedanken zu „Samstags halb 12 in der Schwarzenberger Altstadt

  1. Das habe ihc auch schon gemerkt, dass die Altstadt am Samstag morgen so gut wie tot ist. ich war wegen strömendem Regen mit dem Auto da, wollte zum Frisör und bekam kaum einen Parkplatz. Werden wohl die Autos der Anwohner sein, die kaum eine andere Parkmöglichkeit haben. Der Samstagvormittag ist sicher bei den meisten Leuten auch der Tag für den Wochenendeinkauf und dafür ist die Altstadt mit ihren Geschäften nicht so recht geeignet, mal abgesehen von Fleischer, Bäcker und evtl. Gemüse. Brilen, Schmuck, Uhren, Tschen und Dinge aus dem Sanitätshaus braucht man halt nicht so oft. Aber vielleicht wird es ja besser, wenn schönes Sommerwetter ist und man sich draußen auch mal auf einen Kaffee oder Eis hinsetzen kann.
    Tschüssi und einen schönen Sonntag
    Brigitte

  2. Ja, vielleicht wird es etwas besser, wenn es wärmer ist. Aber auch im Winter, Frühling und Herbst sind ja die Altstadtläden geöffnet und hätten sicher nichts gegen Kunden. Da fehlt einfach was, aber was …

Kommentare sind geschlossen.