Nur eine kleine Baustelle?

Im Hofgarten werden aktuell wohl weiter Telefonkabel verlegt, denn ständig ist irgendwo ein Stück Fußweg oder Straße aufge­rissen. Das nervt mal mehr, mal weniger, aber da müssen die Fußgänger und Autofahrer, die an diesen Stellen vorbei­kommen, eben durch.

Ein biss­chen anders ist das an einer Mini-Baustelle auf dem Fußweg an der Schneeberger Straße gegen­über der Bushaltestelle Hofgarten. Da ist tatsäch­lich der Fußweg über die ganze Breite gesperrt, und die Fußgänger können – an der Hauptstraße! – sehen, wo sie bleiben. Ist zwar nur ein kurzes Stück, aber erstens sind die Autos schnell und zwei­tens fahren sie aus Richtung Eibenstocker Straße leicht bergauf, sodass das nicht beson­ders gut einsehbar ist. Das Ausweichen auf das angren­zende Grundstück ist für Fußgänger auch nicht ohne Weiteres möglich, da rechts zum einen ein Erdhaufen liegt und es zum andern eine Absperrung in Form einer Kette gibt.

Für die Autofahrer, die aus dem Hofgarten raus­wollen, ist die Baustelle auch kein Spaß, wegen des hohen Absperrzauns sehen sie kaum, ob von links gerade Autos auf der Hauptstraße ange­fahren kommen.

Nur eine kleine Baustelle also, aber eine, die es – in nega­tiver Hinsicht – in sich hat.

1 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.