Der Tag vor dem Tag der Sachsen in Schwarzenberg

Am Donnerstag, was war da los? Vorbereitungen für das Fest, was sonst. Ich bin am frühen Abend durch die Stadt gelaufen und hab ein paar Fotos gemacht. Hier sind sie:

IMG_6104

Die Wiese unter­halb des Beruflichen Schulzentrums im Hofgarten ist während des Tags der Sachsen ein Parkplatz. Allerdings nicht für „alle“, sondern nur für Inhaber einer „Sondergenehmigung“.

IMG_6105

So sieht das zurzeit aus, wenn man in der Bahnhofstraße aus der Post raus­kommt. Fehlt nur noch der Sand …

IMG_6106

Immer noch die Bahnhofstraße, aber weiter weg vom Bahnhof, Richtung Bahnhofsberg.

IMG_6108

Am Fuße des Totensteins, am Bahnhofsberg, wird Märchenhaftes aufge­baut. Die Riesenpilze sind leider nicht auf dem Foto, dafür der ausdrucks­starke Baum (oder was das sein soll).

IMG_6109

Am Donnerstag wurden auch die Wegweiser aufge­stellt, ist doch schön zu wissen, wo man „einfach frei denken“ kann …

IMG_6107

IMG_6118

Im Rockelmannpark an der Erlaer Straße stehen die „Naturbühne“ und ein paar Buden.

IMG_6120

Bühnenaufbau auf dem Lidl-Parkplatz

IMG_6128

Wer auf dem Hammerparkplatz seine Bühne hat, ist nicht zu über­sehen. Fotografiert habe ich das von der Fußgängerbrücke zwischen Parkplatz und Poliklinik.

IMG_6132

Und als Abschluss noch ein Foto, auf dem man mehr erahnen muss als erkennen kann. Am Steinweg wurde bei dem Aussichtspunkt (dem Holzpilz!) ein Strahler ange­bracht, der ein ziem­lich grell-selt­sames Licht erzeugt. Ohne dieses Licht wäre das Foto einfach nur schwarz.

2 Gedanken zu „Der Tag vor dem Tag der Sachsen in Schwarzenberg

  1. Huhu … könnt ihr mir verraten, ob ichdwenn ich den groß­park­platz nutzen will … dh ich möchte heute und morgen gehen … beide male 10 euro bezahlen muss … oder nur einnal …

  2. Keine Ahnung – aber die Helferinnen und Helfer an den Infoständen wissen das sicher.

Kommentare sind geschlossen.