Bahnhofstraße im Mai: Holunder, Rhabarber und „Bahnstrecken erhalten!“

Vieles ist früher dran in diesem Jahr, also: das Grünzeug. Letztes Jahr schrieb ich Ende Juni von der „Holunderblütenzeit“. Dieser Tage habe ich mancherorts schon Holunder blühen gesehen. Am Bahnhofsberg waren die Blüten letzte Woche noch zu. Das wird sich aber sehr schnell ändern, schätze ich.

IMG_2143

Holunder am Bahnhofsberg

IMG_2144

Bahnhofsberg

IMG_2148

„Endlich wieder da: Frischer Rhabarber- und Erdbeerkuchen“

IMG_2149

Wahlkampfzeit. An der Bahnhofstraße hängt passenderweise ein Plakat, das fordert: „Bahnstrecken erhalten.“ Die Grünen haben bis Mitte Mai Unterschriften gesammelt für die Erhaltung der Bahnstrecke zwischen Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz.

Über 5500 Unterschriften sind zusammengekommen. Die Listen bringen die Grünen am morgigen Mittwoch, den 21. Mai 2014, zusammen mit Vertretern der Sächsischen Eisenbahnfreunde e. V. und mit anderen Bürgern aus dem Erzgebirgskreis nach Dresden, um sie dort dem Landtagspräsidenten Matthias Rößler zu übergeben.

Ein Gedanke zu „Bahnhofstraße im Mai: Holunder, Rhabarber und „Bahnstrecken erhalten!“

  1. Oh, der Holunder beginnt schon zu blühen. Da muss ich mich ja rüsten für die Sirupzeit.
    Ansonsten drücke ich die Daumen für die Bahnstrecke und die Kreisratwiese. Wäre wirklich schade, wenn sie zugebaut werden würde. Schwarzenberg hat in den letzten Monaten schon viel zu viel grüne Flecken verloren.

    Tschüssi Brigitte

Kommentare sind geschlossen.