Vernissage art-figura 2015: Impressionen

Die Vernissage zur Ausstellung des 6. Schwarzenberger Kunstpreises art-figura zum Thema „Aktion – Reaktion“ fand am 28. August im Schloss Schwarzenberg statt.

Die Musik – Tänze von Johann Hermann Schein – steuerte das Collegium musicum von St. Georgen bei, es dirigierte Kantor Matthias Schubert. Reden hielten Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer, Kuratorin Anna Franziska Schwarzbach und Jury-Mitglied Mathias Lindner, der auch die Preisträger bekannt gab: Romin Walter für „method no. 9.2“, Christin Müller für „Zwiegestalt“ und Maren Simon für „Missverständnis“.

Insgesamt 89 Exponate sind nun im Schlossmuseum Perla Castrum, in einem Ausstellungsraum am Oberen Tor und im Stadtgebiet zu sehen, ausgewählt aus 196 Bewerbungen. Die Bandbreite ist erstaunlich groß, Objekte aus Holz sind längst nicht mehr in der Überzahl. Bei etlichen Exponaten kann man durchaus grübeln, was sie mit „Aktion – Reaktion“ am Hut haben könnten – und das ist ja gut so.

DSC00106

Schattenspiele

DSC00108

Matthias Schubert und das Collegium musicum von St. Georgen

DSC00109

Anna Franziska Schwarzbach

DSC00114

DSC00115

„Wellenschlag“ von Lukas Schilling

DSC00120

„Faun am Seerosenteich“, Künstlergruppe Augenstern

DSC00121

DSC00125

DSC00132

DSC00133

DSC00134

DSC00135

DSC00142

„Der Schrei“ von Johanna Martin (im Springbrunnen beim Meißner Glockenspiel)

DSC00146

  1. Preis: „method no. 9.2“ von Romin Walter

DSC00148

2. Preis: „Zwiegestalt“ von Christin Müller

DSC00147

DSC00151

„Himmel und Hölle“

Ein Gedanke zu „Vernissage art-figura 2015: Impressionen

  1. Pingback: art-figura-Publikumspreis für Lukas Schillings „Wellenschlag“ | Schwarzenberg-Blog

Kommentare sind geschlossen.