Schwarzenberg: Ein Schaufensterbummel im Advent

Als der Weihnachtsmarkt vorbei war, lief ich an einem Abend eine Runde durch die Stadt, von der Grünhainer Straße bis zur Erlaer Straße, und fotografierte Schaufenster. Alle waren weihnachtlich geschmückt, aber ganz und gar unterschiedlich, von zurückhaltend über lässig bis kitschig-überladen. Und alle waren einen zweiten Blick wert. Was ja auch Sinn und Zweck von Schaufenstern ist: Sie sollen zeigen, was der Laden bietet, neugierig machen und die Leute dazu bringen, in den Laden zu gehen und bestenfalls was zu kaufen.

Es sind jede Menge Fotos geworden, die Auswahl ist willkürlich. Ich schreib nicht dazu, welcher Laden es ist, nur die Straße, in der er sich befindet. Wer mag, kann raten: Welcher Laden ist das, was wird verkauft? Und ich kann so einen Schaufensterbummel durch Schwarzenberg nur empfehlen, ob nun abends oder tagsüber, wenn die Läden geöffnet haben und man es nicht beim Schauen belassen muss.

IMG_9322

Grünhainer Straße

IMG_9804

Bahnhofstraße

IMG_9805

Bahnhofstraße

IMG_9806

Bahnhofstraße

IMG_9808

Bahnhofstraße

IMG_9810

Untere Schloßstraße

IMG_9812

Untere Schloßstraße

IMG_9818

Marktgässchen (= Künstlergässchen)

IMG_9817

Marktgässchen

IMG_9822 IMG_9824

Marktgässchen

IMG_9828

Diese Pyramide steht in einem Fenster der Kunsthalle Kafka im Marktgässchen. Wenn man den Knopf drückt, siehe unten, dreht sie sich.

IMG_9830 IMG_9833

Obere Schloßstraße

IMG_9834

Obere Schloßstraße

IMG_9835

Diese Weihnachtsmarktbude in der Oberen Schloßstraße war zu, aber es gab immer noch was zu lesen. Finde den Fehler …

IMG_9838

Am Markt

IMG_9840

Oberes Tor

IMG_9842

Erlaer Straße

IMG_9846

Erlaer Straße

4 Gedanken zu „Schwarzenberg: Ein Schaufensterbummel im Advent

Kommentare sind geschlossen.