Neue Erklärtafeln am Eiskeller und Licht im Eisturm

Der Eiskeller an der alten Schneeberger Straße hat jetzt den „Ritterschlag“ zur offiziellen Schwarzenberger Sehenswürdigkeit bekommen: Am Gemäuer und am Eisturm wurden Erklärtafeln angebracht.

Die Bauarbeiten am Eiskeller und an der Stützwand unterhalb des Eiskellers sind längst abgeschlossen, man kann auf das Dach des Eiskellers gehen, dort stehen auch zwei Bänke.

An der Rückseite des Eisturms gibt es eine Scheibe, durch die man nach unten schauen kann, mit Licht sogar, der Schalter befindet sich neben der Scheibe.

Der Eiskeller ist denkmalgeschützt, er wurde um 1800 erbaut, bis 1935 wurden dort Bier und andere Lebensmittel gelagert. Die Grundfläche des Eiskellers beträgt ca. 280 Quadratmeter, er ist ca. 30 Meter lang. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 8 bis 10 °C, die Luftfeuchtigkeit bei ca. 80 Prozent.

Der Eisturm ist ein Kuppelgewölbe mit einem Durchmesser von 3,5 bis 5,5 Metern und einer Höhe von ca. 5 Metern. Durch eine Öffnung in der Kuppel wurde früher das Eis in den Keller hinabgelassen, das Eis kam im Winter vom Bräuerteich am Rockelmannpark.

Diese und mehr Informationen zum Eiskeller sind den Erklärtafeln zu entnehmen. Sehr schön ist das geworden, es lohnt sich, mal einen Abstecher dorthin zu machen!

P1100073

Tür am Eiskeller, neu mit Erklärtafel

P1100074

P1100078

Weg auf das Dach des Eiskellers, links im Bild der Eisturm

P1100075

Eisturm

P1100076

P1100077

Rückseite des Eisturms mit Scheibe zum Runterschauen

P1100079

Der Eiskeller, wie man ihn von der Schneeberger Straße aus sieht

Ein Gedanke zu „Neue Erklärtafeln am Eiskeller und Licht im Eisturm

  1. Pingback: Tag des offenen Denkmals: Besichtigung des Eiskellers | Schwarzenberg-Blog

Kommentare sind geschlossen.