Drache überm Galgenberg

Direkt windig ist dieser Herbst nicht, oder? Kommt ja vielleicht noch. Ordentlich Wind wäre letzte Woche nicht schlecht gewesen, denn da wurde irgendwo in oder um Schwarzenberg Gülle auf die Felder gekippt, sodass es einfach nur zum Himmel stank. In der Heide, im Hofgarten, in der Altstadt, beim Bahnhof. Vielleicht noch anderswo, aber das weiß ich jetzt nicht.

Jedenfalls war es wirklich extrem, und das nicht nur mal kurz, sondern über zwei Tage, fast drei. So ein Gestank, dass nasse Wäsche dann auch so roch, wenn man sie denn raushängte. Eklig.

Aber ein bisschen Wind ist ja doch immer mal, und an einem Wochenendtag im November flog ein Drache überm Galgenberg. Ach so, und eine Erkenntnis gab es auch: Die einfachsten Drachen sind oft die besten, da muss es nicht stürmen, die steigen auch bei lauen Lüftchen auf und gut.

IMG_8415

Eiche auf dem Galgenberg

IMG_8425

Galgenberg, Eiche und Drachen

IMG_8432

IMG_8437

IMG_8447

IMG_8449

IMG_8453

IMG_8459