„Bad Braids“ aus den USA live in der Galerie Rademann

Wie’s aussieht, wird es eine schöne Gewohnheit: Am Donnerstag, den 11. September 2014, gibt es wieder ein Konzert in der Galerie Rademann, ab 20 Uhr spielt und singt Megan Biscieglia alias Bad Braids aus Philadelphia psychedelischen Folk. Der Eintritt ist frei(willig), Plätze sind begrenzt, also am besten vorher in der Galerie Rademann einen Platz reservieren, per Telefon (03774 762071) oder Facebook.

Das Konzert präsentiert Dying for Bad Music, das ist die Ankündigung:

„Verwunschener psychdelischer Folk von Bad Braids aka Megan Biscieglia aus Philadelphia. Die Elfengesang-Metapher möchte ich gar nicht auspacken, aber irgendwie passt es trotzdem. Fragil wie die Spinnenweben, die durch den Spätsommer geistern. Auf ihrem Weg von Prag nach Paris macht Biscieglia halt im Erzgebirge und zupft versponnene Geschichten aus ihrer Gitarre, die bestimmt mit besagten Spinnenweben statt Stahlsaiten bespannt ist. Aber wir werden sehen.“

Galerie Rademann, Marktgässchen 3, 08340 Schwarzenberg, galerie-rademann.de

badbraids