Gelbe Punkte im Totensteinpark

Vom Bahnhof führen viele Wege ins Wohngebiet Hofgarten. Einer geht durch den Totensteinpark – man sollte ihn meiden, wenn man keine Lust auf Treppensteigen hat. Aber der Weg durch das steile, bergige Gelände lohnt sich, denn der zirka 2,8 ha große Park bietet zu jeder Jahreszeit etwas fürs Auge. Wenn die Buchen im Herbst und im Winter kahl sind, hat man von den Aussichtspunkten eine ausgezeichnete Sicht auf die Stadt.

Der obere Hauptweg durch den Park ist von alten, großen Buchen gesäumt. Neulich fiel mir auf, dass jede von ihnen einen gelben Punkt unten am Stamm hat. Ich hoffe sehr, dass sie nicht alle gefällt werden. Denn das wäre ein großer Verlust für diesen Park und eine Beleidigung für die Augen der Spaziergänger.

punkt1

Eine Reihe von Bäumen mit Punkten.

punkt2

Baum mit Punkt unten.

punkt4

Baum mit Punkt oben – eine wunderbare Buche.

punkt-3

Hoffentlich sehen diese Bäume nicht bald so aus.