Frühling in der Altstadt: schöne Ideen und Pech mit dem Wetter

Am Samstag luden Geschäfte in Alt- und Vorstadt zum Bummeln ein, als Frühlingsaktion hatten sie bis 18 Uhr geöffnet und ein paar „Spezialitäten“ vorbereitet. Am Morgen sah’s gut aus, nach Sonne und Wärme. Doch am frühen Nachmittag schlug das Wetter um, es wurde grau und regnete immer mal. Ich war in der Altstadt, bevor es sich einregnete, allzu viel Betrieb war nicht. Es war nett, durch die Straßen zu schlendern und in die Geschäfte zu schauen. Bei Bergglas am Markt gab’s zum Beispiel Cocktails für 1,50 Euro, und das Glas konnte man dann gleich mitnehmen, außerdem duftete es im Laden nach frisch gebackenen Donuts, die man kosten konnte.

In der Stadtinformation lagen für Kinder die Schnitzeljagd-Zettel bereit, die durch verschiedene Läden in der Alt- und Vorstadt führten. Wer das Lösungswort hatte, konnte sich eine Kleinigkeit im Blätterwerk abholen. In der Stadtinformation bastelte Uta Kaufmann mit Kindern Schlüsselanhänger und Fensterschmuck aus gepressten Blättern und Blüten, am Markt standen die zwei Ballonkunstfrauen, die Kraken, Marienkäfer, Blumen und mehr modellierten. Nicht zu vergessen die zwei Stadtführungen für Kinder mit dem Türmer von Schwarzenberg, Gerd Schlesinger, der Interessantes und Sagenhaftes über die Stadt erzählte.

Es gab noch mehr zu sehen und zu probieren, also unterm Strich viele schöne, kleine Ideen. Bei der Gelegenheit kann ich ja mal ein offenes Geheimnis verraten: Schwarzenberg hat jede Menge Läden in Altstadt, Vorstadt, Bahnhofstraße, Grünhainer Straße usw. Mein Tipp zum Sonntag: einfach mal (wieder) reingehen und sich umschauen. Wie wär’s?

IMG_0566

Der Springbrunnen beim Meißner Glockenspiel springt wieder, das Grünzeug vom Weihnachtsmarkt ist weg.

IMG_0629

Samstag, 12.45 Uhr, Obere Schloßstraße

IMG_0640

Schöne Deko beim Nieswurz im Marktgässchen

IMG_0641

Veilchen beim Blätterwerk am Markt

IMG_0644

Cocktailmixerei im Bergglas

IMG_0645

Luftballonkrake und -marienkäfer

IMG_0654

Wiesenbasteleien mit Uta Kaufmann

IMG_0669

Bei der Stadtinformation

IMG_0674

Am Markt, 14.30 Uhr

Ein Gedanke zu „Frühling in der Altstadt: schöne Ideen und Pech mit dem Wetter

  1. Hallo Frau Groh,
    ich freue mich, dass Ihnen unser langer Einkaufssamstag im Rahmen der Gemeinschaftsaktion „Frühling in der Altstadt“ trotz der recht wenigen Besucher anscheinend persönlich gut gefallen hat und danke Ihnen herzlich für den positiven Rückblick. Ja, das Wetter ist eben immer das A und O – und wenn es nicht wirklich zum Bummeln und Verweilen einlädt, bleiben trotz vieler toller Ideen die Straßen ziemlich leer. Auch wir haben so gehofft, dass die Frühlingsstimmung vom Vormittag noch weiter aushält, haben sich zahlreiche Geschäfte doch so viel Mühe in den Vorbereitungen gemacht – aber das kann man nun mal nicht beeinflussen. Ein großes Dankeschön daher allen engagierten Gewerbetreibenden, die mit viel Liebe zum Detail auch bei Regenwetter „bei der Stange halten“ und danke natürlich allen Besuchern, die sich trotzdem in unsere Stadtmitte aufmachen und die hübschen Geschäfte zu schätzen wissen. Kleiner Tipp zum Schluss: die nächste Gelegenheit zum verlängerten Einkauf gibt es im Rahmen des Ostermarkts und am 31. Mai zum „Oldietag“!

Kommentare sind geschlossen.