Essen aus dem Garten

Ach, Essen kommt aus dem Supermarkt, woher sonst? Jedenfalls für die meisten, die in Schwarzenberg leben. Und wer einen Garten hat, baut nicht unbedingt Kartoffeln, Gurken und Co. an. Denn das macht viel Arbeit. Aber wenn man dann ernten kann, wiegt es die Arbeit wieder auf – hört man zumindest.

Ich habe keinen Garten. Aber neulich war ich in einem und hab mal wieder echte Kartoffeln gesehen. Die können riesig oder winzig sein, komische Formen haben und kleine Fortsätze, sodass die Kartoffeln wie U-Boote aussehen oder wie Menschen oder … na, was die Fantasie so hergibt. Im Supermarkt und im Bioladen gibts zwar auch größere und kleinere Kartoffeln, aber unterm Strich sind die doch alle genormt. Vorschriftskartoffeln.

Und wenn man jetzt Kinder fragt, wie und wo Gurken wachsen, wissen die das?

IMG_4194_kartoffel

Keine Normkartoffel, sondern eine aus dem Garten

IMG_4281_gurke

Ja, Gurken wachsen so

IMG_4200_apfel

Und Äpfel, die für den Laden zu klein wären

IMG_4201_apfel