Zwischen den Jahren

Ein Spaziergang zwischen den Jahren, in den Mittagsstunden des 27. Dezember – am Vormittag war es noch sonnig gewesen, eine Wohltat nach den grauen, verregneten Tagen. Aber als ich dann durch den Wald spazierte, war es wieder bedeckt, über den Bäumen hing tief der Nebel …

Nutzwald ist das, und in diesem Jahr wurde wieder kräftig geerntet – Bockauer Weg hoch, dann rechts beim Stromhaus, gegenüber vom Kuhstall, abbiegen und Richtung Wald laufen. Da ist in letzter Zeit wohl viel gefällt worden, der Wald verändert sich sehr …

2 Gedanken zu „Zwischen den Jahren

  1. Wetter ist das wirklich keins, obwohl die BIlder auch ihren Reiz haben. Erinnern irgendwie ein klein wenig an Caspar David Friedrich.
    Tschüssi Brigitte

Kommentare sind geschlossen.