Vorher – nachher: Willkommen in der Perle des Erzgebirges

Es lohnt sich wirklich, die Augen offenzuhalten, wenn man durch die Gegend läuft oder fährt. Zum einen ist das gut für die eigene Gesundheit, zum andern fallen einem dann auch kuriose Dinge auf.

Als ich im Frühjahr auf der B 101 aus Richtung Aue an der Landkreisentsorgung SZB vorbeifuhr, sah ich (vom Beifahrersitz aus), dass auf der anderen Straßenseite ein neues, großes Schild stand: „Willkommen in der Perle des Erzgebirges“.

Willkommen in der Perle des Erzgebirges

Das Lustige an der Sache war, dass man das Schild nur richtig sehen und lesen konnte, wenn man unmittelbar davorstand. Es war direkt mit Blick auf die gegenüberliegende Landkreisentsorgung aufgestellt.

vorher

Das konnte natürlich nicht so bleiben. Sicher kamen viele lustige bis erboste Kommentare im Rathaus an, so dass man sich im Sommer der Sache annahm und das Schild so drehte, dass man es nun auch erkennen kann, wenn man aus Richtung Aue kommt. Na dann, willkommen!

nachher