„Sonnenbad“ in Schwarzenberg: Fotos und Infos

Am Freitag, den 26. August 2011, war „Tag der offenen Tür“ im „Sonnenbad“ in Schwarzenberg. Dabei entstanden die Fotos unten. Baden kann man dort ab Montag, den 29. August 2011.

Es ist ein helles, zweckmäßiges Gebäude, die Spinde, Umkleideräume und Duschen sind alle auf einer Seite äußerst ökonomisch angeordnet, schmale Gänge und viele Türen. Das Becken hat eine Länge von 25 Metern und vier Bahnen, es ist aus Edelstahl. Es gibt einen Planschbereich für Kinder, der 10 Meter lang und 4 Meter breit ist, mit einer Wassertiefe bis 30 Zentimeter, außerdem Wärmebänke am Beckenrand.

Die Wassertemperatur liegt bei 28 Grad Celsius, am Warmbadetag (Samstag) bei 32 Grad. Schwimmmeister des „Sonnenbades“ ist Karsten Anders, der Betreiber ist die Schwarzenberger Freizeit- und Servicegesellschaft mbH.

Die Öffnungszeiten sind recht speziell, da das Schwimmbad primär für den Schulschwimmunterricht gedacht ist, und sie sind im Sommer anders als im Winter.
Deswegen bitte einfach immer direkt auf der Website des Sonnenbades nachschauen: www.sonnenbad-schwarzenberg.de.

Eintrittspreise:
1 Stunde: Erw. 2,50 Euro, Kind 1,50 Euro
2 Stunden: Erw. 4,00 Euro, Kind 2,00 Euro

Nachzahlung je angefangene halbe Stunde: Erw. 1,00 Euro, Kind 0,50 Euro

Kinder bis 5 Jahre frei. Zutritt für Kinder unter 8 Jahren nur in Begleitung einer Aufsichtsperson.

„Sonnenbad“
Sachsenfelder Straße 20
08340 Schwarzenberg
Telefon: 03774 66 25 967

Seitlicher Eingang mit Parkplätzen.

Das Sonnenbad von vorn. Das Gebäude links im Bild gehört zum Schulkomplex Sonnenleithe. Auf dem Vorplatz gibt es Bänke, ein paar Bäume und kleine Wasserfontänen zum Herumplanschen. (Sieht aus wie am Computer entstanden, ist aber geknipst und echt.)

Im Vordergrund der Planschbereich für Kinder.

Interessenten und Neugierige am „Tag der offenen Tür“ am 26. August 2011.

Eingangsbereich mit Kassenautomat und Drehkreuzen. Rechterhand (nicht im Bild) ist ein Empfangstresen. Oder wie man das jetzt nennen mag …

Die Kleiderspinde.

Bitteschön, die Duschen.

Im Eingangsbereich befinden sich auch die Föhne.

5 Gedanken zu „„Sonnenbad“ in Schwarzenberg: Fotos und Infos

  1. Pingback: “Sonnenbad” in Schwarzenberg: Eröffnung am 26. August | Schwarzenberg-Blog

  2. Pingback: Schwarzenberg persönlich: Brigitte von “Belangloses am Blog” | Schwarzenberg-Blog

  3. Eintritt zu teuer !
    Spiegel in den Umkleidekabinen wären hilfreich.
    Und Studentenausweise werden in der Regel in jedem Bad akzeptiert – nur hier nicht !
    Sonst schön modern. Zwar klein aber super modern :)

  4. Pingback: Sachsenmeisterschaft im Rettungsschwimmen | Schwarzenberg-Blog

  5. Pingback: La Ola für die Sonnenleithe! | Schwarzenberg-Blog

Kommentare sind geschlossen.