Pfingsten beim Pollermann

Zu Pfingsten war in Schwarzenberg und Umgebung jede Menge los. Ich war nicht auf dem Rummel, nicht auf einem Fest, bin nicht groß herumgefahren, dafür aber mal eine nette Runde gelaufen, in der Gegend um den Pollermann. Warum der Pollermann Pollermann heißt, ist jetzt auch vor dem Gasthaus auf einer kleinen Tafel zu lesen. Kann man beim Einkehren einen Blick draufwerfen – oder auch, wenn man vorbeiwandert. Eigentlich ist das ja die Gaststätte „Zur Morgenleithe“. Aber das sagt doch keiner … Hier ein paar Bilder von meinem Pfingstsamstag:

Entenpärchen im Feuerlöschteich am Bockauer Weg. Da ist zurzeit ziemlich wenig Wasser drin, die Goldfische haben bestimmt schon Muffensausen …

Tja, so können „Verkehrsschilder“ auch aussehen. Schicke Hörner!

Und das ist die schöne Kastanie beim Pollermann. Nur echt mit Nistkasten und Meise, die ständig rein- und rausfliegt, um hungrige Mäuler zu stopfen (nicht auf dem Foto, nein).