Nachlese: Fotos vom Schwarzenberger Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt 2011 ist vorbei, in Schwarzenberg herrscht wieder weniger Betrieb auf den Straßen, in den Geschäften … Obwohl man natürlich merkt, dass nächste Woche (!) Weihnachten ist. In den Buchläden (denn online ist nichts gegen einen echten Buchladen und einen versierten Buchhändler), in den Läden der Altstadt – hier kann man auch gut Geschenke kaufen! Parfüms, Wäsche, Schönes für Kinder, Schnitzereien … einfach mal vorbeischauen, es muss ja nicht immer das Kauf*land oder das Internet sein.

So, und nach diesem Vorwort kommen jetzt die Fotos. Sie sind von Samstag, dem 10. Dezember. Da war auch Bergaufzug, ja, aber den hab ich mir geschenkt. Oft genug gesehen, viel zu viele Leute für meine Begriffe. Ich war am frühen Nachmittag, und da wars auch schon sehr, sehr voll …

… die Kraußpyramide

Blick vom Unteren Markt Richtung Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz.

Markttreiben auf dem Unteren Markt, ganz hinten im Bild ist die Kuppel der Kirche St. Georgen zu sehen.

Blick vom Unteren Markt Richtung Obere Schloßstraße, in der Mitte sieht man die Kuppel des Ratskellers.

Hier ist die Königseiche auf dem Unteren Markt zu sehen.

Und dieses Foto entstand neben der St. Georgenkirche, die Sonne strahlte mal genialisch auf. Schön!

Eine schöne Kirche haben wir in Schwarzenberg …

Die Obere Schloßstraße Richtung Schloss.

Obere Schloßstraße auf Höhe der St. Georgenkirche, Blick zurück.

Im roten Haus links schnitzt und verkauft Hartmut Rademann, im grünen Haus ist Kunst & Kneipe.

Die Bühne auf dem Markt. Hier liefen die ersten Vorbereitungen für das Bergaufzug-Programm. Und von rechts stürmte ein Musiker ins Bild …

Es gibt wohl zurzeit keinen Markt ohne diese Lampen, oder? Kauft die eigentlich jemand?

Wirklich viele Leute!

Bis zum nächsten Jahr!

4 Gedanken zu „Nachlese: Fotos vom Schwarzenberger Weihnachtsmarkt

  1. Jo, ich vermeide am Wochende tunlichst den Weihnachtsmarkt. Die Bergparade habe ich mir unten gleich nach dem Bahnhof angesehen, da ist es noch erträglich. Nur bissl Schnee hat halt gefehlt fürs Outfit des Marktes.
    Tschüssi Brigitte

  2. Dieser Winter ist lustig bisher, nicht wahr? Mal sehen, ob noch was (runter-)kommt …

Kommentare sind geschlossen.