Kein Winter ohne Streusalz

Oh, ist das trist! Wieder keine Sonne heute, aber wenigstens auch kein Regen. Und kein neuer Schnee, sehr schön, das freut mich. Denn da können die Tonnen von Streusalz im Lagerhaus bleiben und machen Schuhträgern, Kinderwagenschiebern und Bello nicht mehr das Leben schwer. Von den etwas ernsteren Auswirkungen auf die Umwelt rede ich gar nicht erst. In manchen Städten ist man wohl etwas sparsamer mit dem Steusalz, in Schwarzenberg nicht. Bei allerschönstem Winterwetter sahen die Fußwege aus wie zehn Tage Regen, mit Pfützen und Streusalzhäufchen – wehret den Anfängen! Ach ja, früher wurde einfach nur Schnee geschippt und gegen das Ausrutschen gab es Streusteinchen. Das war schön …