Gastgedicht von Petra Richter: „Der Schneemann im 21. Jahrhundert“

Wie es aussieht, hat es auch in der Oberlausitz endlich mal geschneit, denn dieser Tage hat Petra Richter mir ein Schneemanngedicht gesendet. Das Foto ist auch von ihr, vielen Dank. :)

Der Schneemann im 21. Jahrhundert

Endlich ist es so weit,
Draußen hat es doch mal weiße Flocken geschneit.
Ich steh so auf der Haustürschwelle,
Da treffen mich unerwartet zwei Schneebälle.
Ich denk an schöne Schneemänner,
Die sind doch momentan bestimmt der Renner.
Etwas gepappt, geklebt und tüchtig gerollt,
Sein dicker Bauch ist gewollt.
So wie es sein soll,
Ist der Brustumfang weniger voll.
Oben das kleine, runde Haupt,
Wird sofort fest mit dem Rumpf verschraubt.
Rechts und links bekommt er noch einen Arm,
Mensch, der Kerl hat richtig Charme.
Damit den kalten Mann der Schnee nicht blendet,
Wird dem Papa die Sonnenbrille entwendet.
So viel Süßes essen Oma und Opa nie,
Also wird die Nase ein Mon Chéri.
Dann braucht der Mann noch was auf den Kopf,
Dafür eignet sich aus meinem Schrank ein Topf.
Nun braucht er noch einen Mund
Und ein paar Knöpfe über den Bund.
Jetzt hab ich nen Mann mit ganz schöner Fülle,
Der macht mich glücklich, aber ich bin knülle. ;)

Schneemann, Foto von Petra Richter