Eine neue Huckelpiste

Auf der Bahnhofstraße gibt es zurzeit eine weitere Baustelle, die aber demnächst freigegeben werden müsste, vielleicht ist sie es heute ja schon. Bei der alten Post hat es jetzt eine Schwelle, die die Raser auf der Bahnhofstraße ausbremsen soll. Sie ist ziemlich flach, und ob das wohl generell etwas bringt? Selbst wenn vor der Schwelle gebremst werden müsste, könnte dann gleich wieder beschleunigt werden …

Was Sie schon immer über Pflasterbelag wissen wollten: http://de.wikipedia.org

Blick aus Richtung Bahnhof

Zurück zum Pflasterstein …

3 Gedanken zu „Eine neue Huckelpiste

  1. Also ich wäre für viel mehr Hinternisse an der Altstadtzufahrt.
    Am besten noch ein, zwei Poller, die ab 19.00 Uhr die Altstadt ganz dicht machen, damit endlich Ruhe ist, keine nervigen Kunden die noch offenen Gaststuben belagern und unbescholtene „Zentrumsbewohner“ den Schlaf der Gerechten tätigen können.
    Gruß M.

  2. Die Altstadt braucht keine Zufahrt, schließlich gibt es den Schrägaufzug. ;-) Und ich finde es gut, dass die Altstadt auch mal „zumacht“ und nicht ununterbrochen Autos durchbrettern können. Wer partout nicht laufen will, kann ja von der anderen Seite reinfahren.

  3. Ahh ja, den Schrägaufzug habe ich ganz vergessen.
    Das Schwarzenberger Totschlagargument schlechthin. ;-) Funktioniert aber nur bei Nichteinheimischen die sich lediglich die Innenstadt ansehen wollen.

Kommentare sind geschlossen.