Der neue Stadtrat von Schwarzenberg: Bleibt alles beim Alten? Nein, nicht ganz!

So, hätten wir das auch geschafft! Drei Stimmzettel gab es diesmal, drei Wahlen: Europa, Kreistag, Stadtrat. Im Stadtrat ändert sich bei vier Parteien nichts, bei zweien jedoch …

Neuer Stadtrat Schwarzenberg, Wahl am 25. Mai 2014.
26 Sitze, davon:

  • CDU: 12 Sitze (2009: 12)
  • Die Linke: 7 Sitze (2009: 7)
  • Pro Schwarzenberg: 4 Sitze (2009: 4)
  • SPD: 1 Sitz (2009: 1)
  • FDP: 1 Sitz (2009: 2)
  • Die Grünen: 1 Sitz (2009: 0)

Der große Unterschied ist: Die Grünen sind wieder im Stadtrat! Und die FDP hat sich – trotz Kandidat Skerdilaid Curri – nicht verbessert, sondern verschlechtert, und einen Sitz verloren.

Gewählt wurden diese Kandidatinnen und Kandidaten:

  • CDU: Christof Dehnel, Christine Matko, Falk Haude, Detlef Seidel, Yves Schwengfelder, Tom Seemann, Gerd Schlesinger, André Dürigen, Thomas Mehlhorn, Dirk Gräßler, Lilly Vicedom, Frank Weißflog
  • Die Linke: Ronald Krauß, Gisela Schmidt, Annelore Liebchen, Volkmar Erdmann, Wolfram Dittmann, Cathlin Lorenz, Axel Blechschmidt
  • Pro Schwarzenberg: Jörg Beier, Ralf Alex Fichtner, Frank Weihrauch, Lydia Schönberg
  • FDP: Skerdilaid Curri
  • SPD: Jürgen Weigel
  • Die Grünen: Dunja Schulze

Wahlbeteiligung und Stimmverteilung:

Wahlberechtigte: 15.109
Wähler: 6.861
Nicht-Wähler: 8.248
Ungültige Stimmzettel: 226
Gültige Stimmzettel: 6.635
Gültige Stimmen: 19.058 (*)

Von den gültigen Stimmen erhielten:

  • CDU: 8.356
  • Die Linke: 4.798
  • Pro Schwarzenberg: 2.811
  • FDP: 1.345
  • SPD: 959
  • Die Grünen: 789

(*) 6.635 Stimmzettel waren gültig. Bei drei Stimmen pro Wähler bzw. pro Stimmzettel für die Stadtratswahl hätten es theoretisch 19.905 gültige Stimmen sein können/müssen. Tatsächlich sind es 19.058, immerhin eine Differenz von 847 Stimmen. Da fragt man sich schon, wo die abgeblieben sind.

— Fazit —

Die Wahlbeteiligung bei der Stadtratswahl war so na ja. 8.248 Frauen und Männer sind nicht wählen gegangen. Gewählt haben 6.861.

Bei Kommunalwahlen wie der Stadtratswahl verstehe ich nicht, dass jemand nicht wählen geht. Die Leute, die auf dem Stimmzettel stehen, leben in Schwarzenberg. Was der Stadtrat beschließt, betrifft alle, die in Schwarzenberg leben, inklusive Ortsteile. Unmittelbarer geht es fast nicht!

Ist das Schwarzenberg: unverändert 12 von 26 Sitzen im Stadtrat für die CDU? Was ist mit diesen über 8.000 Leuten, die nicht gewählt haben. Hätten sie CDU gewählt? Vermutlich nicht. Aber wen dann? Darüber kann man jetzt nachdenken. Oder nicht. Ich finde jedenfalls: schade drum.

4 Gedanken zu „Der neue Stadtrat von Schwarzenberg: Bleibt alles beim Alten? Nein, nicht ganz!

  1. Ist ein Stimmzettel ungültig, wenn nur 0, 1 oder 2 der drei Stimmen gegeben wird? Ich weiß zwar nicht, warum man das machen sollte, aber vielleicht haben genau das einige WählerInnen gemacht. Das würde die Differenz zu 3xgültige Stimmzettel erklären.

  2. Der Stimmzettel ist gültig, egal ob 0, 1, 2 oder 3 Stimmen vergeben wurden. Sicher ist das eine gute Erklärung für die Differenz, aber warum manche nicht alle 3 möglichen Stimmen vergeben, kann ich auch nicht nachvollziehen.

  3. Tja, der Wille des Wählers (und erst recht des Nichtwählers!!!) ist oft undurchschaubar…

  4. Liebe Leser des Blogs,

    natürlich gibt es Leute die nicht wählen gehen, weil Sie…
    … protestieren!
    … meine es ändert sich eh nichts!
    … sich nicht für Politik interessieren!
    Doch ist es jedem selbst überlassen, dass mit seinem Gewissen zu klären.
    Sollte man jedoch aktiv an den Entscheidungen mitwirken wollen oder eine Frage an die Stadtverwaltung oder den Stadtrat haben, bietet sich jedem Bürger in jeder Stadtratssitzung die Möglichkeit.
    Eine Fragestunde steht auf jeder Tagesordnung und darf gerne rege genutzt werden.
    Immerhin haben weder Stadtverwaltung noch der Stadtrat etwas zu verstecken und alle Entscheidungen werden nach Wissen und Gewissen der Stadträte getroffen.
    Diese kann ich auf jeden Fall von mir behaupten und möchte auch an dieser Stelle nochmal allen Danken, die mir Ihre Stimme gegeben haben.

    Ein herzliches Glück auf
    Yves Schwengfelder

Kommentare sind geschlossen.