Aue im Advent: Samocca und Weihnachtsbaum

Am Freitag war ich mal wieder in Aue und im Samocca. Schön ist es dort nach wie vor, aber den Bagelburger kann ich leider ganz und gar nicht empfehlen – keine Ahnung, warum ich ihn überhaupt gegessen habe: Das Brötchen war hart (man könnte es auch knusprig nennen, aber es war knuspertrocken), das Fleisch war jenseits von Gut und Böse, von der Konsistenz her wie eine Schuhsohle. Wie man das wohl so hinbekommt? Indem man es mehrmals erwärmt? Oder stundenlang in der Pfanne brät? Noch einmal bestelle ich das jedenfalls nicht.

Hätte ich mal lieber ein Stück Torte oder Kuchen genommen, die süßen Sachen sahen wie immer äußerst lecker aus. Kuchen und Torte sind ja auch frisch gebacken, jeden Tag. Nach diesem nicht ganz ungetrübten Essen im Samocca führte mich mein Weg am Weihnachtsbaum auf dem Altmarkt vorbei. Der Baum ist in diesem Jahr schöner als der in Schwarzenberg, ganz ohne Wenn und Aber.

Ein bisschen einkaufen war ich auch noch in Aue, und es war erstaunlich entspannt, keine Menschenmassen, aber es war auch schon Abend, umso mehr Betrieb wird sicher am Samstag und am verkaufsoffenen Sonntag sein. Großstadtgefühl in der Kleinstadt beim Wochenende-Weihnachtspanikeinkauf … Aber ohne mich. :-)

IMG_0465

Samocca in Aue

Samocca Aue

Weihnachtsbaum 2012 Aue

Aue, Weihnachtsbaum 2012