Annaberg im April

Der Mai steht vor der Tür, also noch schnell ein paar Fotos von Annaberg im April. Es war ein regnerischer, grauer Tag, doch es goss nicht in Strömen, und allzu kalt war es auch nicht. Den Fotos fehlt ein wenig die Sonne, aber so ist das eben.

Ich bin gern in Annaberg: Das Zentrum ist weitläufig, es gibt etliche Geschäfte und Lokale, in die man auf einen Kaffee, Mittagessen oder Abendbrot einkehren kann, Museen ebenfalls: die Manufaktur der Träume, das Erzgebirgsmuseum mit Besucherbergwerk, das Adam-Ries-Museum, Ausstellungen zu Carlfriedrich Claus, den Frohnauer Hammer und ein Kino, den Gloria Filmpalast.

www.annaberg-buchholz.de

Annaberg

„Annaberg“ in Annaberg (Ob in Buchholz ein „Buchholz“-Relief steht?)

Annaberg

Bergauf, bergab, viele schmale Gassen

Annaberg

Geschäfte und Lokale in der Buchholzer Straße

Annaberg

Zur Zick-Zack-Promenade

Annaberg

An einer alten Tür: „Salve“

Annaberg

Verwaiste Stühle und Tische neben dem Schokoladenladen „Schokoguschl“ – das Wetter lud einfach nicht zum Raussetzen ein.

Annaberg

Lebenshilfetreff in der Großen Kirchgasse

Annaberg

Fisch-Imbiss, das war einmal. Auch in der Großen Kirchgasse

Annaberg

Die St. Annenkirche

Annaberg

Und noch einmal die St. Annenkirche, gespiegelt im Glashaus gegenüber