Am 28. Februar 2013: Chemnitz liest Heym

Das Plakat – siehe unten – habe ich an einem Fenster der Bücher Welt Schwarzenberg entdeckt, sonst hätte ich wohl nichts von dieser Aktion mitbekommen. Und das wäre schade gewesen. Also: Am Donnerstag, den 28. Februar 2013, liest Chemnitz Stefan Heym – an 20 Orten in der Stadt wird dann aus seinen Büchern vorgetragen. Alle Lesungen auf einen Blick: hier.

2013 ist Heym-Jahr: Am 10. April 1913 wurde Stefan Heym in Chemnitz geboren, da hieß er noch Helmut Flieg. Viel über Heym gibt es auf der Website der Stadtbibliothek Chemnitz zu lesen: www.stadtbibliothek-chemnitz.de/heym

Außerdem hier: www.stefan-heym-gesellschaft.de

Ich hab Stefan Heym einmal in Leipzig erlebt, natürlich zur Buchmesse. Da hatte er „Immer sind die Weiber weg“ im Gepäck. Und wisst ihr, was toll ist? Schaut euch das Foto auf dem Plakat an: Stefan Heym steht vor dem Ratskeller Schwarzenberg!

Chemnitz liest Heym

1984 in der BRD erschienen: „Schwarzenberg“ von Stefan Heym, zurzeit bei diesem Verlag – aber das ist doch nicht Schwarzenberg auf dem Cover? Seltsam.

2 Gedanken zu „Am 28. Februar 2013: Chemnitz liest Heym

  1. Chemnitz liest Heym nicht nur in Chemnitz. Eine Veranstaltung dieser Aktion haben wir zu uns in die Stadtbibliothek Schwarzenberg eingeladen. Mehr dazu gibt es demnächst.

    Liebe Grüße
    Conny

  2. Dann bin ich gespannt und werde natürlich auch hier ankündigen und berichten. :)
    Lg Andrea

Kommentare sind geschlossen.