Stadtfest Aue 2012: Fotos

Wohnte ich in Aue, würde ich wohl an allen drei Stadtfesttagen kurz durch die Straßen bummeln, und ich würde eher am Samstag- und Sonntagvormittag bzw. Freitagabend gehen. Aber ich wohne nicht in Aue und war am Samstagnachmittag dort. Zusammen mit vielen, vielen Leuten. Menschenmassen also. Und inmitten der Frauen, Männer, Kinder: Leute mit Fahrrädern, in Ritterrüstungen, in Plüschanzügen (die verteilten Süßes an die Kinder) oder zur Abwechslung halbnackt – ein Pärchen mit Avatar-Körperbemalung. Oha!

Im Prinzip war alles wie immer: Bühne und Buden auf dem Marktplatz, Mittelalterbühne und -stände am Rathaus, auf dem Festplatz Rummel und am Carolateich Vereine, Bühne und Fahrgeschäfte für Kinder. Viel zu sehen und viele Gelegenheiten, um Geld loszuwerden … Was auf den Bühnen los war, habe ich nicht weiter mitbekommen, ich fand das Gewimmel, die Leute und was sie so anstellten, spannender – die kleinen Jungs, die beim Autoscooter immer den anderen reinfahren, die Frau, die am Schießstand alles trifft, das Pärchen, das eine große Tüte unglaublich fettiger Quarkkrapfen kauft, die Frau, die als Erste zur heißen Mittelaltermusik tanzt … Das ist doch die beste Unterhaltung – und kostet nichts. :)

„La Marotte“ auf der Bühne beim Rathaus

… diese Musik bringt auch Ritter und Plüschtiere zum Tanzen. :)

Mittelalterstraße mit Handwerkern und Verkaufsständen

Trödelmarkt

Rummel

Vereine, Bühne und Fahrgeschäfte am Carolateich