Sky du Mont war in Schneeberg

Gestern war ich in Schneeberg, in der Goldnen Sonne, und mit mir waren noch Hunderte andere dort: Die Bücher Welt Schwarzenberg hatte zur Lesung mit Sky du Mont eingeladen und der große Saal war fast voll. Etwa anderthalb Stunden las du Mont aus seinem Buch „Full House“, in dem es um das Leben einer vierköpfigen Familie vom Kennenlernen des Paares über Schwangerschaft und Geburt bis zum Leben mit kleineren und größeren Kindern geht.

Sky du Mont hat das Rad mit „Full House“ nicht neu erfunden, die Geschichten kennt man irgendwie schon, und wenn es aus eigener Erfahrung ist. Doch die Szenen sind lustig und unterhaltsam, und es war natürlich etwas ganz Spezielles, du Mont vortragen zu hören. Er hat eine tolle Stimme (das ist einfach so), die er – wie es gerade passte – modulierte, er zog die Augenbrauen hoch, verzog das Gesicht, nahm Lautäußerungen aus dem Publikum auf und erfüllte absolut die Erwartungen, die man an eine Lesung mit ihm haben dürfte.

Denn dass Lesungen richtig gut sind, ist ja auch nicht selbstverständlich, leider gibt es immer noch Autoren, die denken, es reicht, wenn sie den Text einfach nur gääääääääähnend langweilig runterleiern, aber Sky du Mont gehört nicht zu dieser Spezies, zum Glück!

Sky du Mont auf der Bühne, der rote Vorhang ist wirklich eine Augenweide …

Sky du Mont im Anschluss beim Signieren, er hatte gut zu tun …

Der leere Saal nach der Lesung: schon mit Weihnachtsbäumen!

 Noch mal umdrehen auf dem Weg zum Auto: die Goldne Sonne am Abend im Nieselregen