Ralf Alex Fichtner: „… und scheißen auf die Volksarmee“

Ist zwar eine Weile her, aber was sind schon zwei Wochen – am 5. Juli hat Ralf Alex Fichtner in der Bücher Welt Schwarzenberg aus seinem neuen Buch gelesen. Sein zweites ist es, das erste erschien schon 2008, aber Fichtners Brotberuf ist ja auch nicht die Schreiberei, sondern die Malerei. Worum es in „… und scheißen auf die Volksarmee“ geht, sagt der Titel, im Buch wird viel getrunken, gekotzt und Sinnloses getan. Ralf Alex Fichtner hat etliche der kurzen Geschichten vorgelesen, alle wahr, meinte er, vertane Lebenszeit bei der NVA, Absurdistan ließ grüßen, damals. Das Büchlein ist von RAF höchstselbst illustriert (natürlich) und kostet 7 Euro. Ein erschwinglicher Preis, aber es ist auch wirklich ein schmales Bändchen.

www.raf-szb.de