Lesung in Schwarzenberg: „Der Fall Mutschmann“

Am Dienstag, den 22. November 2011, kommt Mike Schmeitzner vom Hannah-Ahrendt-Institut in Dresden nach Schwarzenberg und stellt ab 18.30 Uhr in der Bücherwelt am Bahnhof sein Buch „Der Fall Mutschmann“ vor. Es ist im September erschienen und hat schon ordentlich Presse bekommen, so gab es ganzseitige Artikel unter anderem in der Freien Presse und der Leipziger Volkszeitung.

Martin Mutschmann, Gauleiter und Ministerpräsident in Sachsen unter Hitler, wurde „König Mu“ genannt, seine Einstellung und sein Handeln Demokraten und Juden gegenüber war ganz in Hitlers Sinne.

Mutschmann residierte in Dresden und floh im Mai 1945 ins Erzgebirge. In Tellerhäuser wurde er „durch Polizeieinheiten aus dem unbesetzten Landkreis Schwarzenberg festgenommen“ (Quelle: Wikipedia). Er kam in Moskau ins Gefängnis und wurde Anfang 1947 zum Tode verurteilt und erschossen.

Mike Schmeitzner wertet in seinem Buch erstmals die sowjetischen Akten zum „Fall Mutschmann“ aus und fördert neue Details und Zusammenhang zutage. In der Bücherwelt Schwarzenberg wird er aus seinem Buch lesen und auch Fragen beantworten.

Der Eintritt kostet 2 Euro, um vorheriger Anmeldung wird gebeten, unter Telefon 03774 24407, per E-Mail, post@buecherwelt-szb.de, oder direkt in der Bücherwelt, Grünhainer Straße 8.

Mehr Informationen über das Buch finden Sie auf der Seite des Verlags: Sax Verlag.