Gastbeitrag: Wie klingt Schwarzenberg?

Das Schwarzenberg-Blog wird von einer Bloggerin gepflegt – ich veröffentliche aber auch sehr gern Gastbeiträge, die das Ganze schließlich noch bunter machen.

Heute schreibt Frank Müller aus Chemnitz für das Schwarzenberg-Blog, vielen Dank für Deinen Beitrag! Los gehts:

Der Klang von Schwarzenberg

Verkehrslärm, Rattern von Einkaufskörben, Zwitschern von Vögeln oder das Rauschen eines Flusses (um nur einige Beispiele zu nennen): jede Stadt klingt gleich. Dennoch hat jeder Ort einen eigenen, speziellen Sound, so auch meine Heimatstadt Schwarzenberg.

Überlege ich, was ihren Klang ausmacht, fallen mir Dinge ein wie das Fauchen des „Drachens“ beim Altstadtfest, die Glocken der St. Georgen Kirche, oder in der Weihnachtszeit die Kraußpyramide. Natürlich auch der Dialekt, der allerdings für die ganze Region typisch ist.

Für meinen Gastbeitrag habe ich eine kurze Klangpostkarte von Schwarzenberg zusammengestellt. Ihr könnt sie hier anhören – bitte klicken:

Klangpostkarte Schwarzenberg

Die Aufnahme ist natürlich nur ein kleiner Ausschnitt aus dem großen Klangspektrum unserer Stadt. Daher die Frage an Euch: Was ist für Euch der typische Klang von Schwarzenberg?

Mehr Infos über mein Klangprojekt (mit aktuellen Klangbildern aus Schwarzenberg) findet Ihr unter www.klangpinnwand.de Über einen Besuch würde ich mich freuen.