Gastbeitrag: Schloss Nossen und der Klosterpark Altzella sind einen Besuch wert

Dies ist ein Gastbeitrag von Petra Richter aus Ostritz. Frau Richter besucht regelmäßig Schwarzenberg und liest im Schwarzenberg-Blog mit – was mich natürlich sehr freut! Vielen Dank für den Artikel und Bühne frei für die Gastautorin:

Es regnet nicht und es sind Ferien – einfach mal raus und was erleben …

Was gibt es Schöneres an einem Tag wie gestern, als was zu unternehmen.
Frühstücken, Anziehn, ein schnelles Picknick und rein ins Auto und ab auf die Autobahn Richtung Dresden.
Ein kurzer Stopp im Elbepark, der vielleicht zu einer Shoppingtour einlädt … Weiter geht der Ausflug nach Nossen zum dortigen Schloss und zum Klosterpark Altzella, in dem man wundervoll spazieren gehen kann, zwischen altehrwürdigen Ruinen wandeln, ausgiebig picknicken und die Seele baumeln lassen …

Spontan kann man sich am Abend zu einem Zirkusbesuch bei Barelli inspirieren lassen. Und das ist richtig, richtig schön … Man fühlt sich in die Kinderzeit zurückversetzt, wo es noch etwas Besonderes war, als man mit den Eltern oder Oma und Opa in den Zirkus ging, Artistik, Clowns und Tierdressuren miterleben konnte. Und das kam gestern alles wieder. Die 5-jährige Tochter des Zirkusdirektors ist am Samstag zum ersten Mal in der Manege aufgetreten. Das war richtig anrührend. Besonders, als sie sich für die kommenden Tage mal ein volles Zirkuszelt wünschte. Der Zirkus Barelli gastiert noch bis zum 31. Juli 2011 in Dresden.

Schloss Nossen, Foto von Petra Richter

Klosterpark Altzella, Foto von Petra Richter