Stadtfest in Aue 2011: Fotos

Die Auer können sich nicht beschweren, heute war das Wetter wirklich perfekt für ihr Stadtfest. Was noch bis morgen alles läuft, hatte ich schon geschrieben. Ich war also da, und hier kommt ein kleiner Fotorundgang:

Am Stadtgarten hatte die Feuerwehr ihre Zelte aufgeschlagen. Das oben auf dem Bild, unter dem Auto, ist natürlich eine Puppe. Aber man muss zweimal hingucken, doch.

Kinder durften sich Jacke und Helm aufsetzen und mit einem Schlauch eine Blechbüchsenpyramide wegspritzen.

Am Stadtgartenteich konnten große Jungs mit ihren Modellbooten spielen …

Das ist mal ein Riesenrad, das seinen Namen auch verdient. Und es fühlt sich wesentlich sicherer an als diese kleinen Räder, die sich in einem Affentempo drehen und so zierlich sind, dass man Angst hat, sie brechen gleich auseinander.

Blick von ganz oben, vom Riesenrad. Nix für Leute mit Höhenangst.

Blick aus der „Galerie der anderen Art“ (im Rathaus Aue, Goethestraße 5) auf die Straße. Dort lief gerade Tabaluga herum. Der Mensch im Kostüm düfte bei der Hitze ganz schön geschwitzt haben.

Auf der Mittelalterbühne spielten u.a. „The Sandsacks“ auf.

Banner, Wimpel und Flaggen: Stadtfest in Aue!

Arne Feuerschlund in Aktion – hier jongliert er mit einem Apfel und zwei Messern. Das kann er – und die Leute mit Worten fesseln auch.

Der Beweis: das Publikum des Gauklers (und das war höchstens die Hälfte, auf der anderen Seite ging’s ja weiter) …

Diesen hübschen Wimpel konnten die Kinder selbst bedrucken. Der Stand ist gleich bei der Mittelalterbühne, es gibt verschiedene Motive, ein Wimpel kostet 2,50 Euro. Schöne Sache! Und das hält länger als ein Luftballon …

6 Gedanken zu „Stadtfest in Aue 2011: Fotos

  1. Pingback: Stadtfest Aue 2011 – das Ende | magazin aue

  2. Oh ja, dass Menschlein im Tabalugakostüm hat nicht nur geschwitzt…
    Wäre es möglich, mir das Bild zukommen zu lassen?
    Mfg Tabaluga

  3. Hallo Tabaluga. :)
    Klar kann ich das Foto senden, mach ich doch gleich. ;)

  4. Pingback: Schwarzenberger Altstadtfest 2011: mehr Fotos und ein Resümee | Schwarzenberg-Blog

Kommentare sind geschlossen.