Marc Elsberg liest aus „Zero. Morgen ist es zu spät“

Ich schreibs schon mal, bevor die Sommerferien beginnen und alle nur noch an Urlaub und Badengehen usw. denken: Die Bücher Welt Schwarzenberg bietet am Montag, den 29. September 2014, eine spannende Lesung – mit Marc Elsberg, der mittlerweile zwei Thriller geschrieben hat, die so ziemlich am Puls der Zeit sind.

In „Blackout“ ist an einem ganz normalen Tag auf einmal der Strom weg in Europa, nichts geht mehr. Und wie viel ohne Strom nicht mehr geht, ist erschreckend zu lesen. Aber natürlich auch fesselnd und unterhaltsam, schließlich ist es „nur“ ein Buch.

Im aktuellen Roman von Marc Elsberg, „Zero. Sie wissen, was du tust“, gehts darum, dass wir alle ganz schön „gläsern“ sind, dank Smartphone, Dauerpräsenz im Internet usw., offene Türen also für Infograbscher und Geldmacher. Die Plattform Freemee verspricht ihren Nutzern, aus ihnen bessere Menschen zu machen, sportlicher, erfolgreicher, beliebter – aber nur, wenn Freemee alles über die Nutzer weiß, vom Konto bis zum Privatleben. Als ein Mitglied von Freemee auf offener Straße erschossen wird, wird die Journalistin Cynthia Bonsant darauf angesetzt, und auch Internet-Aktivist Zero wühlt in Freemees Dreck. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis aus den Jägern Gejagte werden …

Also: Dieser Roman ist spannend! Der Autor stellt ihn am 29. September in Schlema im Kulturhaus Aktivist (Bergstraße 22, 08301 Bad Schlema) vor, Einlass ist ab 18 Uhr, die Lesung beginnt 19.30 Uhr. Karten kann man jetzt schon reservieren, in der Bücher Welt am Bahnhof, Grünhainer Straße 8, Telefon 03774 24407.

www.marcelsberg.com

Es gibt übrigens nicht allzu viele Lesungen mit Marc Elsberg, und im Osten (aka neue Bundesländer oder wie auch immer) nur ganze zwei, es lohnt sich also auch aus Zwickau, Chemnitz usw. zu kommen und sich persönlich ein Autogramm abzuholen.

IMG_3062