Ein Goldesel für den FC Erzgebirge Aue

Mal so am Rande: Das Erzgebirgsstadion heißt jetzt Sparkassen-Erzgebirgsstadion. Klingt das schön? Nein, das klingt nicht schön. Bringt es Geld? Ja, es bringt Geld. Jährlich 500.000 Euro, um genau zu sein. Für die Namensrechte haben drei Erzgebirgskreis-Sparkassen zusam­men­ge­legt. Erstaunlich, wie viel Geld sie so übrig­haben. Immerhin hat der FC Erzgebirge Aue damit erst mal keine Geldsorgen mehr …

Weitere Informationen: www.handelsblatt.com.

2 Kommentare

  1. hallo.

    Du wirst lachen, aber ich habe gerade letzte Woche gewit­zelt, wann das Stadion einen neuen Namen bekommt…nur hätte ich auf etwas wie „McDonaldsStadion“ oder „Leonhardt Arena“ getippt ;-)

Kommentare sind geschlossen.