Bald gibt es keine Hebammen mehr?!

Hebammen betreuen die Schwangere bis zur Geburt. Sie begleiten die Geburt zu Hause, im Geburtshaus oder im Krankenhaus. Nach der Geburt betreuen sie Mutter und Säugling weiter, im Wochenbett und darüber hinaus.

Hebammen sind per Gesetz dazu verpflichtet, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Diese Haftplichtprämie wird immer teurer, sodass viele Hebammen aufgeben mussten bzw. müssen. Und 2015 will der letzte Versicherer aussteigen. Dann könnte keine Hebamme mehr ihren Beruf ausüben.

CDU, SPD und Co. dürfen das nicht (mehr) ignorieren. Die Politiker müssen handeln. Und wir müssen zeigen, dass uns das nicht egal ist.

# Lesen: Versicherungsmarkt für Hebammen bricht zusammen
# Lesen: Hebammenprotest = Elternprotest
# Lesen: Hebamme, ein aussterbender Beruf
# Unterschreiben: Petition an Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe: www.change.org