Morgen geht der Weihnachtsmarkt los! Und die drei schönsten Stände werden gesucht

Mittlerweile stehen alle Weihnachtsmarktbuden und werden schon eingeräumt, rund 100 Händler sind dabei. Die Märchenschaukästen beim Springbrunnen sind da und auch das kleine Karussell. 17 Uhr wird am Freitag auf der Bühne am Markt der Weihnachtsmarkt eröffnet. Er ist täglich 11 bis 20 Uhr geöffnet.

Die drei schönsten Weihnachtsmarktstände werden gesucht. Stimmzettel gibt es in der Schwarzenberg-Information, im Weihnachtsstübel und im Schlossmuseum Perla Castrum. Dort können die Zettel auch bis 16. Dezember abgegeben werden. Jeder Stand hat vorn oberhalb des Fensters rechts eine Nummer, die braucht man fürs Abstimmen. Die schönsten drei Stände werden am 17. Dezember zwischen 17 und 18 Uhr auf der Bühne am Markt bekannt gegeben.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Weihnachtsmarkt in Schwarzenberg vom 8. bis 17. Dezember 2017

Kaum zu fassen, aber in weniger als einer Woche ist es so weit und der Schwarzenberger Weihnachtsmarkt wird wieder eröffnet und zwar am Freitag, den 8. Dezember 2017, 17 Uhr auf der Bühne am Markt.

Der Weihnachtsmarkt ist täglich 11 bis 20 Uhr geöffnet.

In diesem Jahr wird wieder der schönste Weihnachtsmarktstand gesucht, diesmal dürfen alle Gäste abstimmen – die Stimmzettel bekommt man in der Schwarzenberg-Information am Oberen Tor 5.

Das Programm gibt es auf Papier u. a. in der Stadtinformation, im Rathaus und in Läden der Stadt. Als PDF kann man es sich auf der Website der Stadt herunterladen: www.schwarzenberg.de.

Ein paar besondere Angebote und Höhepunkte:

  • Märchenumzug am 10. Dezember 2017, 14.30 Uhr ab Busbahnhof bis hoch auf den Marktplatz
  • Große Schwarzenberger Bergparade am 16. Dezember 2017, 17 Uhr ab Busbahnhof bis hoch auf den Marktplatz
  • Sonderausstellung im Schlossmuseum Perla Castrum „Harry Schmidt – Schnitzkunst mit Weltklasse“, während des Weihnachtsmarkts täglich 10 bis 19 Uhr geöffnet
  • Modelleisenbahnausstellung im Tunnel unter dem Schloss, Eingang am Hammerparkplatz / Schrägaufzug
  • Im Schlosshof gibt es einen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt.
  • „Frau Holle verliert die Kontrolle“ ist wieder dabei, mit ihrem Fenstertheater an der Stadtinformation, und zwar am 12. und 14. Dezember.
  • Schnitzausstellung des Schnitzvereins Schwarzenberg in der Gartenstraße 4, geöffnet an den Wochenenden jeweils 11 bis 18 Uhr
  • Weihnachtsstübel Oberes Tor 1, täglich 13 bis 19 Uhr zahlreiche Bastelangebote

Die schönsten Stände des Schwarzenberger Weihnachtsmarkts 2016

Zum ersten Mal hat in diesem Jahr eine Jury die drei schönsten Weihnachtsmarktstände gewählt, bei zwei ausgedehnten Runden über den Markt. In der Jury waren Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer, Stadträtin Lilly Vicedom, Stadtmanagerin Nicole Ullmann und Journalistin Katja Lippmann-Wagner.

Die drei schönsten Stände wurden heute bei der Abschlussveranstaltung des Weihnachtsmarktes bekannt gegeben:

1. Platz: Schokoladen-Fabrik am Unteren Markt
2. Platz: Kunst & Kneipe „Drachenfeuer“ in der Oberen Schloßstraße
3. Platz: Volkskunst Poller am Markt

Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer kündigte an, dass nächstes Jahr die Weihnachtsmarktbesucher die schönsten Weihnachtsmarktstände wählen können. Find ich gut.

Die Fotos sind vom letzten Wochenende, der Artikel dazu: Weihnachtsmarkt am Samstag (3. Dezember 2016)

Endspurt beim Weihnachtsmarktaufbau

Heute und morgen laufen die letzten Aufbauarbeiten für den Weihnachtsmarkt, zwischen 8 und 16 Uhr kommen Autos nur in Ausnahmefällen in die Altstadt, zeitweise ist die Durchfahrt am Unteren Tor gesperrt.

Das Einräumen der Weihnachtsmarktbuden hat bereits begonnen. Das Mini-Karussell, das sich am Springbrunnen beim Meißner Glockenspiel drehen wird, wurde heute Nachmittag angeliefert. Und in die Märchen-Schaukästen sind die Märchenfiguren wieder eingezogen.

p1120973 p1120975 p1120980 p1120982 p1120983 p1120985

Weihnachtsmarkt in Schwarzenberg 2016: Programm und Ausstellungen

In diesem Jahr geht der Schwarzenberger Weihnachtsmarkt vom 2. bis zum 11. Dezember, er ist täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet. In der Altstadt ist Markttreiben und im Schlosshof gibt es einen kleinen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt.

* * *  Weihnachtsmarktprogramm * * *

Freitag, 2. Dezember 2016

  • 17 Uhr Bühne am Markt: Eröffnung des Weihnachtsmarkts mit Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer, danach spielt das Bergmusikkorps „Frisch Glück“ Annaberg-Buchholz / Frohnau e. V.

Samstag, 3. Dezember 2016

  • Bühne am Markt: 14 Uhr Glühweinplausch, 15 und 17 Uhr Bergmannsblasorchester Kurbad Schlema e. V., 16 Uhr Weihnachtsmann
  • Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla: 10 Uhr Weihnachtskonzert mit dem Erzgebirgsensemble Aue
  • Stadtinformation: 11–19 Uhr Schauvorführung Glasgravur
  • Schloss Schwarzenberg, Schlosskeller: 14–18 Uhr Weihnachtsbasteln für Kinder
  • St. Georgenkirche, Pfarrsaal: 18 Uhr Hausmusik zum Advent mit der Vorkurrende, Kurrende und Instrumentalschülern
  • Festsaal Schloss Schwarzenberg: 20 Uhr Konzert Lieder und Geschichten zur Weihnachtszeit

Sonntag, 4. Dezember 2016

  • 14.30 Uhr Schwarzenberger Märchenumzug mit Kindern der Kindergärten aus Schwarzenberg vom Busbahnhof zum Markt
  • Bühne am Markt: 14 Uhr Glühweinplausch, 15.30 Uhr Weihnachtsmann, 17 Uhr Spiegelwaldensemble Grünhain-Beierfeld, 18.30 Uhr Grünhainer Jagdhornbläser
  • Stadtinformation: 11–19 Uhr Schauvorführung Glasgravur
  • Schloss Schwarzenberg, Schlosskeller: 14–18 Uhr Weihnachtsbasteln für Kinder

Montag, 5. Dezember 2016

  • Bühne am Markt: 15 Uhr Glühweinplausch, 16 Uhr Kindertagesstätte AWO Kinderhaus Sonnenschein, 16.30 Uhr Weihnachtsmann, 17 Uhr Chor des Bertolt-Brecht-Gymnasiums, 18.30 Uhr Türmer- und Nachtwächtergeschichten mit Gesang und anschließender Tour durch die Gassen der Altstadt

Dienstag, 6. Dezember 2016

  • Bühne am Markt: 15 Uhr Glühweinplausch, 16 Uhr Kindertagesstätte „Pfiffikus“ Neuwelt, 16.30 Uhr Weihnachtsmann, 17.30 Uhr Chor der Volkssolidarität, 18.30 Uhr Posaunenchor Emmauskirche Neuwelt
  • Stadtbibliothek: 17 Uhr „Als der Nikolaus noch Bischof von Myra war“, Vortrag mit anschließender Führung über den Weihnachtsmarkt mit Joachim Urban

Mittwoch, 7. Dezember 2016

  • Bühne am Markt: 15 Uhr Glühweinplausch, 16 Uhr Kindertagesstätte Heide der Volkssolidarität Aue-Schwarzenberg e. V., 16.30 Uhr Weihnachtsmann, 17 Uhr Crandorfer Musikanten, 18 Uhr „Schwarzenberger Hutznohmd“ mit dem Erzgebirgsensemble Aue und dem Heimat- und Schulverein Erla-Crandorf e. V.

Donnerstag, 8. Dezember 2016

  • Bühne am Markt: 15 Uhr Glühweinplausch, 16 Uhr Kindertagesstätte Hofgarten der Volkssolidarität Aue-Schwarzenberg e. V., 16.30 Uhr Weihnachtsmann, 17 Uhr Bernsbacher Musikanten, 18 Uhr Bergsänger Geyer
  • Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla: 10 Uhr „Weihnachtsknuffel“ mit Steffen Kindt
  • Stadtbibliothek Schwarzenberg: 19 Uhr Türmerweihnacht mit dem Schwarzenberger Türmer Gerd Schlesinger

Freitag, 9. Dezember 2016

  • Bühne am Markt: 14.30 Uhr Glühweinplausch, 15.30 Uhr Weihnachtsmann, 16 Uhr Gruppe Strandgut, 17.15 Uhr Chor des Clemens-Winkler-Gymnasiums Aue, 18.30 Uhr De Erbschleicher

Samstag, 10. Dezember 2016

  • Bühne am Markt: 14 Uhr Glühweinplausch, 15 Uhr Vereinigte Posaunenchöre der evangelischen und methodistischen Kirche, 16 Uhr Weihnachtsmann, 16.30 Uhr Landesbergmusikkorps Sachsen
  • 17 Uhr Große Schwarzenberger Bergparade, ab Busbahnhof Schwarzenberg über Bahnhofstraße zum Markt, dort Bergzeremoniell
  • Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla: 10 Uhr Weihnachtskonzert mit dem Erzgebirgsensemble Aue
  • Stadtinformation: 11–20 Uhr Schauvorführung Glasblasen
  • Schloss Schwarzenberg, Schlosskeller: 14–18 Uhr Weihnachtsbasteln für Kinder

Sonntag, 11. Dezember 2016

  • Bühne am Markt: 13.30 Uhr Glühweinplausch, 14.30 Uhr Chorgemeinschaft Schwarzenberg e. V., 15.30 Uhr Weihnachtsmann, 16 Uhr Erzgebirgsensemble Aue, 17 Uhr Vereinigte Posaunenchöre der evangelischen und methodistischen Kirche
  • Stadtinformation: 11–20 Uhr Schauvorführung Glasblasen
  • Schloss Schwarzenberg, Schlosskeller: 14–18 Uhr Weihnachtsbasteln für Kinder

p1120935

* * * Ausstellungen während des Weihnachtsmarkts * * *

  • Schlossmuseum Perla Castrum täglich 10–19 Uhr Weihnachtsausstellung
  • Schnitzverein Schwarzenberg, Gartenstraße 4, Schnitzausstellung, 3. und 4. sowie 10. und 11.12. jeweils 11–18 Uhr

  • Modelleisenbahnausstellung des SMEC e. V. im alten Eisenbahntunnel, 3.12. 13–18 Uhr, 4.12. 10–18 Uhr, 5.–9.12. 15–18 Uhr, 10. und 11.12. 10–18 Uhr
  • Eisenbahnmuseum Schwarzenberg, Schneeberger Straße 60, täglich 10–14 Uhr
  • Garten-Bahn-Land, Vorstadt 6, 2.–11.12. 14–18 Uhr
  • Galerie Rademann, Obere Schloßstraße 3, Verkaufsausstellung „Bildhauerei“, 2.–11.12. 11–20 Uhr
  • Weihnachtsstübel, Oberes Tor 1, Basteln und mehr für die ganze Familie, 3.–11.12. 13–19 Uhr
  • Türmerruf des Schwarzenberger Türmers vom Ratskellerturm 2. und 11.12. jeweils 20 Uhr

-> Das Weihnachtsmarktprogramm kann man sich auf der Website von Schwarzenberg als PDF-Datei herunterladen: klick. In der Stadtinformation, im Rathaus, in der Stadtbibliothek sowie Läden und Lokalen liegt der Flyer aus.

p1120941

Basteln im Weihnachtsmarktstübl

Am Oberen Tor 1, neben der Tourist-Information, ist das Weihnachtsmarktstübl mit einer Schauwerkstatt Erzgebirgische Volkskunst, außerdem kann in dem Raum unter Anleitung gebastelt werden, jeden Tag von 13 bis 19 Uhr.

Heute lagen ausrangierte Bücher bereit, für Papiersterne und Bookogami. (Beim Bookogami faltet man die Buchseiten so, dass ein Stern, Baum, Herz usw. entsteht.)

  • Mittwoch: Weihnachtsbasteln
  • Donnerstag: Perlenuntersetzer
  • Freitag: Weihnachtsbasteln
  • Samstag: Töpfern
  • Sonntag: Holzgestaltung

P1000616

Ein Blick ins Weihnachtsmarktstübl

P1000617

P1000619

P1000620

Nebenan ist die Tourist-Information.

P1000621

Eine Spielecke für Kinder

P1000618

Bookogami und Papiersterne

P1000625