Vom Bahnhofsberg zum Schulberg: ein bisschen Winter in der Altstadt

Was man bei einer nachweihnachtsmärktlichen, vorweihnachtlichen Runde durch die Altstadt so sieht – zum Beispiel eine schöne alte, große Pyramide in einem Schaufenster und dass die Märchenschaukästen beim Meißner Glockenspiel noch da sind. Und Schloss und Kirche, vom Forstparkplatz aus.

   

Fußweg Gartenstraße – Hofgarten fertig

Der Fußweg am Zentralfriedhof, zwischen Gartenstraße und Hofgarten, ist seit einer Weile wieder begehbar, die Bauarbeiten (Regenwasserkanal und Trinkwasserleitung wurden verlegt) sind beendet. Ein Geländer fehlt noch, falls denn überhaupt wieder eins angebracht werden soll.

Nach dem Weihnachtsmarkt

Am Montag nach dem Weihnachtsmarkt ist es alles andere als leer in der Altstadt, denn all die Buden und Bühnen müssen schließlich abgebaut werden …

Wie man auf dem ersten Foto sieht: Der Weihnachtsmarkt verabschiedet sich mit einem breiten Lächeln. :)

Ein Blick in die alte Engel-Apotheke

Während des Weihnachtsmarkts ist in der ehemaligen Engel-Apotheke am Markt 13 eine Ausstellung zu sehen mit Werken von Christine Beier, Jörg Beier, Lydia Schönberg, Paul Brockhage, Monika Kampzcyk, Annett Lehmann und Gisela Eichardt.

Organisiert haben das die Vereine Kunstfreunde Schwarzenberg und Kunstzone, mit freundlicher Unterstützung von Mandy und Heiko Dietel. Heiko Dietel ist der Eigentümer des denkmalgeschützten Hauses, der die Sanierung in die Hand genommen hat.

Sehenswert sind also auch die Räumlichkeiten selbst, und es bleibt spannend, wie es damit im neuen Jahr weitergeht, denn sowohl für die Gewerberäume im Erdgeschoss als auch für die Wohnungen in den oberen Stockwerken werden noch Mieter gesucht.

Weihnachtsmarkt am Freitag (15. Dezember 2017)

Heute noch mal eine Runde über den Weihnachtsmarkt gelaufen, morgen Nachmittag wird es dann ja eng, wegen der Bergparade …